weather-image
29°

HF verlängern mit mit Tim Otto: Ein echter Volltreffer

SPRINGE. Das darf man wohl als deutliches Zeichen verstehen, dass es bei den Handballfreunden Springe weitergeht in der 3. Liga: Torjäger Tim Otto hat am Montag seinen Vertrag um zwei Jahre bis zum Ende der Spielzeit 2018/19 verlängert.

Tim Otto bleibt zwei weitere Jahre in Springe. Foto: Luksch
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Der 19-jährige Münderaner, der vor der Saison vom VfL Hameln kam, ist der Aufsteiger schlechthin: Gerade erst dem Juniorenalter entwachsen hat er sich in seinem ersten Drittliga-Jahr schon zu einem der Toptorjäger der Ost-Staffel entwickelt. Mit bislang 121 Treffern belegt er den achten Rang in der ligaweiten Rangliste. „Er hat eine super Entwicklung genommen und sich als echter Volltreffer für uns erwiesen“, sagt HF-Manager Dennis Melching.

Klar, dass Ottos Talent auch anderen Vereinen nicht verborgen geblieben ist. „Es gab andere Angebote, vorrangig aus der 3. Liga“, sagt der 19-Jährige. Weil er aber in Coppenbrügge noch zwei Jahre eine Ausbildung absolviert, „passt es in Springe am besten“.

Der Job ist allerdings nicht der einzige Grund gewesen, den HF treu zu bleiben: „Der Trainer spricht absolut für Springe. Und die Mannschaft – es macht einfach Spaß.“ Unter der Leitung von Oleg Kuleshov habe Otto „deutlich dazugelernt, vor allem, was das Taktische angeht“. Auch an die deutlich größere Härte in der 3. Liga im Vergleich zur Oberliga habe er sich mittlerweile gewöhnt. „Es hätte keiner gedacht, dass ich den Sprung so schnell schaffe. Ich am allerwenigsten“, sagt Otto.

Die Saison ist für die Handballfreunde gelaufen. Weder nach oben noch nach unten geht für die Springer noch etwas. „Mit einer eingespielteren Truppe haben wir in der nächsten Saison ganz gute Chancen, oben mitzuspielen“, sagt Otto – der erste Schritt zu einer schlagkräftigen Truppe ist mit seiner Vertragsverlängerung getan.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare