weather-image
SV Henstedt-Ulzburg übernimmt mit 35:28-Erfolg am Deister die Tabellenführung der 3. Liga

HF Springe mit Bauchlandung im Spitzenspiel

Handball. Jannis Fauteck hockte frustriert unter der Anzeigetafel, regungslos beobachtete der Spielmacher der HF Springe, wie auf der anderen Seite der Halle Spieler und Fans des SV Henstedt-Ulzburg ausgelassen feierten. „Auswärtssieg, Auswärtssieg“ schallte es durch die restlos ausverkaufte Halle des Schulzentrums Süd. Der SVHU hatte gerade das Spitzenspiel der 3. Liga Nord mit 35:28 (13:14) gewonnen und den Springern die Tabellenführung abgejagt. Die HF sind damit auf Schützenhilfe angewiesen, um noch Meister zu werden. So richtig daran glauben mögen sie in Springe aber nicht: „Ich gehe davon aus, dass wir weiter 3. Liga spielen. Die verlieren nichts mehr“, sagt etwa HF-Manager Dennis Melching.

270_008_5406233_spo_hf_fauteck.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt