weather-image
16°
Lakenmacher will Revanche für knappe Hinspielniederlage gegen Spitzenreiter Aschersleben

HF Springe lassen die Saison nicht austrudeln

Handball (jab). Theoretisch haben die HF Springe noch die Chance auf den Aufstieg in die zweite Liga. Um sie zu wahren, muss am heutigen Sonnabend, 18 Uhr, im Heimspiel gegen Regionalliga-Spitzenreiter Aschersleben Alligators ein Sieg her. Damit wäre auch der – ebenfalls theoretisch noch mögliche – Abstieg kein Thema mehr. Zwei Gründe für das Team um Spielertrainer Sven Lakenmacher, die Saison nicht einfach austrudeln zu lassen.

270_008_4272840_spo_lakisl.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt