weather-image
10°

HF machen es unnötig spannend

Potsdam. Drittligist Handballfreunde Springe hat den vierten Sieg in Folge gelandet und damit den zweiten Platz in der Nordstaffel hinter dem Wilhelmshavener SV zementiert. Bis zum 27:26 (12:12)-Erfolg gestern Abend beim VfL Potsdam war es allerdings ein hartes Stück Arbeit.

270_008_7683473_spo_hfff.jpg

Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern, die nach zehn Minuten mit 5:2 vorne lagen. Drei Minuten später glichen die Springer, die mit einer 5:1-Deckung agierten, in der Daniel Deutsch den vorgezogenen Part spielte, zum 5:5 aus und zogen danach ihrerseits davon. Deutsch spielte im Angriff auf der für ihn ungewohnten Kreisläuferposition – HF-Coach Sven Lakenmacher wollte wegen der Potsdamer Stärke im Gegenstoß Wechsel zwischen Angriff und Abwehr vermeiden.

In der 24. Minute führten die HF mit vier Toren Vorsprung (12:8.) – kurz vor dem Seitenwechsel mussten sie allerdings noch den Ausgleich hinnehmen. Die Springer dominierten vor 500 Zuschauern in der MBS-Arena zwar das Spiel, leisteten sich im Angriff aber einmal mehr viele technische Fehler. Deshalb ging das Zittern bis zum Schluss weiter. Nach der Pause ging Potsdam wieder in Führung, konnte sich aber nicht weiter als bis zum 21:19 (46.) absetzen. Zwei Tore des starken Linksaußen Maximilian Kolditz brachten den Ausgleich für die Springer, für die Nils Eichenberger in der 54. Minute das 24:23 erzielte. Der VfL glich jetzt immer wieder aus. Nur auf den 27. Treffer der Springer – erneut durch den wiedergenesenen Eichenberger – fanden sie keine Antwort mehr.

Auch wenn es knapper war als nötig – Lakenmacher war hochzufrieden: „Die Mannschaft hat 60 Minuten lang gekämpft und sich an die vorgegebene Linie gehalten.“

HF Springe: Panzer, Wendland – Kolditz (8/3), Coors (5), Ossenkopp (4), Fauteck (4), Deutsch (3), Eichenberger (2), Pietak (1), Bosy, Schüttemeyer, Kastening, Gorpishin.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt