weather-image
24°

Heyder hofft auf Konterchancen

Flegessen (nie). Die SG Flegessen/Süntel ist am Sonntag (15 Uhr) in der Kreisliga Hameln-Pyrmont bei Germania Hagen zu Gast. Der Blick auf die Tabelle sagt alles: Die SG braucht unbedingt einen Sieg. Mit lediglich neun Punkten hat die Mannschaft von Trainer Dirk Heyder im Tabellenkeller überwintert und benötigt dringend Punkte für den Klassenerhalt.


Hagen hingegen steht auf Rang drei und hat Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Mit 64 Treffern stellen sie zusammen mit Spitzenreiter Tündern II den besten Sturm der Liga. Das Hinspiel ging für Flegessen knapp mit 1:2 verloren.

Heyder fordert von seinem Team daher eine disziplinierte Defensivarbeit gegen die spielstarken Germanen und hofft, so zu Kontermöglichkeiten zu kommen.

„Aufgrund der Witterungsverhältnisse hatten wir kaum Möglichkeiten auf Rasen zu trainieren. Trotzdem haben alle sehr gut mitgezogen. Wenn wir einen Punkt mitnehmen können, wäre ich hochzufrieden“, sagt Heyder, der bis auf Florian Wichmann und Sebastian Rippa alle Mann an Bord hat.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare