weather-image
19°
Ex-Coach kehrt nach zweieinhalb Jahren Pause auf den Trainerstuhl der TuSpo zurück

Heines Ziel: „Eine homogene Truppe aufbauen“

Fußball (jab). Fast drei Jahre lang trainierte Frank Heine die erste Herrenmannschaft der TuSpo Bad Münder, bis ihn Rückenprobleme im März 2009 zum Rücktritt zwangen. So kontinuierlich ging es seither nicht weiter bei dem Leistungsklassenteam. Betreuer Wolfgang Heller übernahm damals bis zum Saisonende, auf ihn folgte Thomas „Boxer“ Vogt, für den nach eineinhalb Jahren Schluss war. Seit der Winterpause der vorigen Saison war dann Heiko Böhm am Ruder, der aber vor wenigen Wochen die Kommandobrücke verließ. Erneut übernahm kommissarisch Heller, der jetzt wieder abgelöst wird – von Heine.

270_008_4902731_spo_Heine_und_Heller.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt