weather-image

Hamelspringes Volleyballerinnen machen den Aufstieg perfekt

HAMELSPRINGE. Die Volleyballerinnen des TSV Hamelspringe haben ihr Traumziel erreicht. Am letzten Spieltag der Saison sicherten sie sich die Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die Bezirksliga.

Das Hamelspringer Damen-Team von Trainer Stephan Cherek (vorne) feierte mit den Fans den Aufstieg in die Bezirksliga. Foto: Mensing

Autor

Gert Mensing Reporter

Der Weg in die Relegation bleibt den Mädels erspart, denn Meister FC Hertha Lütgenade/ Warbsen hat auf den Aufstieg verzichtet.

In den zwei abschließenden Heimspielen brauchte der TSV zwei Punkte, um den Aufstieg perfekt zu machen. Ein Teilziel erreichten die Gastgeberinnen bereits im ersten Spiel gegen Lütgenade. Nach einem 15:25 im ersten Satz lag Hamelspringe auch im Abschnitt zwei lange zurück, drehte das Spiel noch rechtzeitig zum 25:17. Auch im dritten Satz lief es optimal – erneut 25:17. Dann aber brach der TSV ein und gab das Spiel noch mit 16:25 und 12:15 im Entscheidungssatz ab. Das 2:3 bedeutete aber den ersten Punkt.

Nun musste gegen den TSV Kirchbrak, der ebenfalls noch Aufstiegschancen hatte, noch einmal gepunktet werden. Anfangs lief es gut, mit 25:15 hatte Hamelspringe das Spiel fest im Griff. Doch dann zog der Schlendrian ein. 20:25, die Gäste glichen aus. Nach einem Donnerwetter von Trainer Stephan Cherek und mit der lautstarken Unterstützung zahlreicher Zuschauer begann die stärkte Phase der TSV-Damen. Schnell führten sie 8:0, nur einmal noch kamen die Gäste auf 20:13 heran. Der 25:13-Satzerfolg geriet aber nicht in Gefahr. Der Aufstieg war bereits jetzt in trockenen Tüchern – und Cherek musste sich umziehen. Denn er hatte seiner Mannschaft angekündigt: „Wenn ihr aufsteigt, ziehe ich ein Tutu an.“ Er löste sein Versrechen ein und feierte den Aufstieg im rosa Ballettröckchen.

Möglicherweise brachte der Anblick sein Team aus dem Konzept, vielleicht lag es aber auch an Umstellungen beim Gegner, dass Kirchbrak noch einmal Oberwasser bekam und mit 25:17 zum 2:2 ausglich. Im Entscheidungssatz behielt Hamelspringe die Nerven und verwandelte den zweiten Matchball zum 16:14. Die Sektkorken knallten…

Zum Aufstiegsteam gehörten Alice Behnke, Tatjana und Svenja Brock, Vicky Müller, Sabrina Honig, Annika Riemer, Marleen Herzig, Sandra Ljamsin, Rebecca Lehmann, Cornelia Hilpert, Inka Lüdersen und Nadine Hempel. In den beiden letzten Spielen gehörte auch Abteilungsleiterin Sabine Riemer wieder zum Aufgebot.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt