weather-image
HF mit Arbeitssieg in Achim, aber Konkurrenz lässt Punkte / Hinz wirft das 500. Saisontor

Guter Spieltag trotz durchwachsener Leistung

Handball (jab). Es lief nicht alles rund beim Rückrundenauftakt der HF Springe. Aber es reichte, um mit einem 27:22 (14:16)-Erfolg von der SG Achim/Baden heimzukehren. Damit verteidigte der Drittligist seine Tabellenführung vor dem SV Henstedt-Ulzburg. Der zweite Verfolger, HSG Tarp/Wanderup, kam nicht über ein Remis beim HSV Hannover hinaus, dem nächsten Gegner der HF am kommenden Sonnabend in der Halle des Schulzentrums Süd. Und weil auch der Tabellenvierte, TSV Altenholz, verlor, war es für die Springer „ein guter Spieltag“, so Pressesprecher Jens Buchmeier.

270_008_5143824_spo_tzoufras.jpg

Wie im Hinspiel taten sich die Gäste aber lange schwer mit dem Drittletzten der Tabelle. SG-Trainer Irek Faciejew hatte seine Mannschaft wieder bestens eingestellt auf den Tabellenführer. Achim verteidigte besonders im ersten Durchgang stark, hatte vor allem HF-Kreisläufer Nikolaos Tzoufras gut im Griff, der vor dem Seitenwechsel nur drei Treffer erzielte. Zudem leisteten sich die Springer auffällig viele technische Fehler und ließen etliche Chancen aus – allein drei Siebenmeter blieben ungenutzt. Die Hausherren gingen mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause.

Jannis Fauteck und Tzoufras sorgten nach Wiederbeginn schnell für das 16:16. Fabian Hinz machte nach der erneuten Achimer Führung das 17:17 (40.) – das war das 500. Saisontor der Springer. Als bei den Gastgebern die Kräfte nachließen, setzte sich der Spitzenreiter von 19:19 (44.) auf 23:19 (50.) ab. Achim kämpfte sich noch einmal auf 22:25 heran und bekam einen Siebenmeter. Den parierte HF-Keeper Andreas Stange jedoch, und als Fauteck im Gegenzug das 26:22 machte, war das Spiel entschieden.

„Souverän ist was anderes“, sagt Buchmeier. Allerdings hätten die Springer vor 500 Zuschauern wieder einmal eine ihrer großen Stärken ausgespielt. Buchmeier: „Sie lassen sich nicht aus der Ruhe bringen und ziehen ihr Spiel durch.“

HF Springe: Stange, Herold – Tzoufras (8), Fauteck (5), Deutsch (5), Eichenberger (5/3), Hinz (3), Karpstein (1), Kolditz, N. Hermann, Djuric, Gorpishin, Behnke.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt