weather-image

Grünes Band für das Redfire-Kampfsportteam

BAD MÜNDER. Das Redfire-Kampfsportteam ist zum zweiten Mal nach 2010 mit dem „Grünen Band“ ausgezeichnet worden. Dahinter verbirgt sich ein vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Commerzbank ausgelobter Preis für vorbildliche Talentförderung, den jedes Jahr 50 Vereine in ganz Deutschland erhalten.

Frank Ebsen (Commerzbank, von rechts) überreicht Christian Senft die Auszeichnung. Bad Münders Vize-Bürgermeister Peter Meyer, Redfire-Sportler Pascal Otto und Rita Runge vom Partnerverein Victoria Lauenau freuen sich mit. Foto: Grondstein

Dotiert ist er mit jeweils 5000 Euro. Den Scheck überreichte Frank Ebsen, Leiter der Commerzbank-Filialen in Hameln und Bad Münder, jetzt dem Redfire-Vorsitzenden Christian Senft im Lauenauer Dojo, einer „Zweigstelle“ des münderschen Vereins. Eigentlich, sagte Ebsen, gebe es zur Auszeichnung auch Sekt und Schnittchen. Die Sportler hatten sich aber gewünscht, das dafür eingeplante Geld lieber in Sportrucksäcke zu investieren. „Eine tolle Idee“, fand Ebsen.

Dass Redfire den Preis verdient hat, belegte Senft mit eindrucksvollen Zahlen: „Insgesamt haben wir mehr als 70 Dan-Träger und 40 deutsche Meistertitel im Verein. In der Bundesrangliste sind wir vorn dabei“, sagte er. Ein weiterer Beleg: Der erst wenige Tage vor der Ehrung erreichte zweite Platz beim Internationalen Deutschen Jugendcup in Wuppertal.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt