weather-image
21°
Oldenburg/Sünteltal hält mit Sieg gegen Paderborn/Bielefeld die Liga spannend

Geschlossenheit schlägt Topscorer

Rollstuhlbasketball (jab). Die SG Oldenburg/Sünteltal hat die 2. Liga Nord wieder spannend gemacht. In einem Spitzenspiel, das dem Namen wirklich alle Ehre machte, besiegte das Team von Trainer Harald Fürup den Aufsteiger und Spitzenreiter Ahorn-Panther Paderborn/Bielefeld mit 74:69 (36:32). Es war die erste Niederlage für die Gäste, die mit Brian Roberts den Topscorer der Liga in ihren Reihen haben.

270_008_4412360_spo_steinhard1.jpg

Roberts war auch im münderschen Friederikenstift mit 35 Punkten der beste Werfer. Dagegen setzten die Gastgeber mannschaftliche Geschlossenheit. Gleich vier SG-Rollis punkteten zweistellig – das gab letztlich den Ausschlag zum knappen Sieg. Das Fürup-Team bleibt Dritter punktgleich mit Paderborn und den HRB Essen (alle 8:2 Punkte), die die bessere Korbbilanz aufweisen.

Oldenburg/Sünteltal erwischte gegen die Ahorn-Panther einen Start nach Maß, führte schnell mit 10:4. Doch die Gäste kamen besser in Fahrt und hatten den Rückstand zum Ende des ersten Viertels fast aufgeholt (19:18/10.). Auch das zweite Viertel verlief ausgeglichen. Die SG verteidigte stark, leistete sich aber im Spielaufbau einige Unkonzentriertheiten und verpasste es so, sich schon zur Halbzeit abzusetzen.

Das gelang mit Beginn des dritten Viertels, der stärksten Phase der SG. Zwölf Punkte in Folge machten sie innerhalb von vier Minuten – acht davon durch den überragenden Thomas Schröder –, hatten bis dahin keinen Fehlversuch, während die Gäste überhaupt nicht trafen. Danach war die SG nicht mehr so effektiv, verteidigte aber nach wie vor hervorragend. Als Martin Steinhardt vier Minuten vor Schluss zum 70:58 traf, schien die Vorentscheidung gefallen, doch Paderborn kam noch einmal auf 70:65 ran (38.), zwang danach die SG durch Fouls immer wieder an die Freiwurflinie, um die Uhr zu stoppen. Die Gastgeber behielten aber die Nerven und spätestens als Steinhardt 23 Sekunden vor Schluss einen Konter zum 74:68 abschloss, war das Spiel entschieden.

SG Oldenburg/Sünteltal: Kluck (18), Schröder (18), Caglar (17), Steinhardt (15), Möllenbeck (4), Heise (2), Kavazis, Röbke-Stadtsholte, Gößling (n. e.).



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt