weather-image
11°
Nettelrede schlägt Flegessen mit 2:1

Geschenkter Elfer entscheided Derby

Fußball (bef). Ein Derby in der Kreisliga Hameln-Pyrmont der ganz schwachen Art sahen die rund 70 Zuschauer am Donnerstag in Nettelrede. Gastgeber TSV schlug Absteiger SG Flegessen mit 2:1 (1:1) und verschaffte sich etwas Luft im Abstiegskampf.

Mit vereinten Kräften jagen Nettelredes Jörg Strobel (l.) und Ig

Nettelrede bestimmten das Geschehen, wurde aber kaum gefährlich. Flegessen stand defensiv gut und setzte auf Konter. Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware.

Kurz vor der Pause verlor Alexander Busch im Spielaufbau den Ball an André Matysik, der nach einem 30-Meter-Sprint sicher zur Führung verwandelte (44.). Doch die Freude währte nur kurz: Nils Tünnermann nutzte einen Stellungsfehler der TSV-Abwehr und glich postwendend 1:1 aus (44.).

Auch die zweite Hälfte war eher von Langeweile geprägt. So fiel die Entscheidung durch einen Foulelefmeter, den Stefan Schwanz verwandelte – ein Foul hatte aber weder SG-Coach Dirk Heyder, noch sein Gegenüber Oliver Unger gesehen.

TSV: Feuerhake – Strobel, Busse, Reysler, Hillmann, Köhler, Köster, Gßmann, Witzel (74. Schwanz), Matysik (60. Hauser, 89 Hartinger), Heinze.

SG: Marek – Busch, Wichmann, Kurzke, T. Tünnermann, N. Tünnermann, Wagner, Debiki <62. Seidel), Öztürk (72. Groß), Baumbach (78. Koschare), L. Heyder.

Tore: 1:0 Matysik (44.), 1:1 N. Tünnermann (44.), 2:1 Schwanz (89./FE).

Gelb-Rot: Busch (90./wiederholtes Foulspiel)



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt