weather-image
30°
Kreis-Mittelstreckenmeisterschaft: Janina Janik, Sina Sontowski und Hagen Sicher mehrfach erfolgreich

Gerrit Kuhne hat in allen Lagen Oberwasser

Schwimmen (jab). Gerrit Kuhne und Hagen Sicher vom ausrichtenden WSV Bennigsen mit jeweils fünf, sowie Sina Sontowski und Janina Janik vom SSV Springe mit jeweils vier Jahrgangstiteln waren aus heimischer Sicht die Abräumer bei der Kreis-Mittelstreckenmeisterschaft im Springer Hallenbad. Über 200 Meter Brust sicherten sich Janik, die in 2:56,87 Minuten die deutsche Jahresbestzeit für ihren Jahrgang aufstellte, und Kuhne sogar die Titel in der offenen Klasse, in der alle Jahrgänge zusammengefasst werden.

270_008_4073662_spo_Gerrit.jpg

Kuhnes Siegerzeit über 200 Meter Brust (2:09,60 Minuten) bedeutete WSV-Vereinsrekord. Genau wie die 2:21,47 Minuten über 200 Meter Rücken, die in der offenen Klasse zum zweiten Platz reichten. Bronze in der offenen Klasse holte er (Jahrgang 1993) zudem über 400 Meter Freistil. Jahrgangstitel gewann er noch über 200 Meter Lagen und Freistil.

Sicher (1997) triumphierte über 400 Meter Freistil, sowie auf den 200-Meter-Strecken Brust, Lagen, Freistil und Delfin – bei letzterer war er in seinem Jahrgang allerdings der einzige Starter. Disqualifiziert wurde er über 200 Meter Rücken, weil er nach Ansicht des Kampfrichters bei einer Wende den Beckenrand nicht berührte. Schwer zu glauben, denn wer sich bei der Wende nicht mit den Beinen abstößt, bleibt quasi stehen – ein Nachteil, den sich kein Schwimmer freiwillig einhandelt.

Einen weiteren Titel für den WSV holte Victoria Leifert (1998) über 400 Meter Freistil. Auch über 200 Freistil (Zweite) und 100 Meter Delfin (Dritte) kam sie aufs Treppchen. Janina Bormann (1993) holte Silber über 200 Meter Brust.

Janina Janik gewann über 200 Meter Brust sogar in der offenen Kl
  • Janina Janik gewann über 200 Meter Brust sogar in der offenen Klasse.

Sina Sontowski beherrschte den Jahrgang 1998. Auf den 200-Meter-Strecken Rücken, Brust und Lagen sowie über 100 Meter Delfin war sie nicht zu schlagen. Janina Janik (1997) gewann über die 200-Meter-Strecken Rücken, Delfin, Brust und Lagen jeweils mit großem Vorsprung – auf der Delfin-Strecke war sie unglaubliche 43 Sekunden schneller als die Zweitplatzierte Wencke Feesche (Garbsen). Auf dem Treppchen landete auch ihr Bruder Kevin (1995) als Zweiter über 200 Meter Brust und Dritter über 200 Meter Lagen in persönlicher Bestzeit von 2:50,09. Zweimal Silber holte Justus Pfeiffer (1997) über 200 Meter Brust und Freistil.

229 Teilnehmer aus 16 Vereinen gingen bei der Kreismeisterschaft in 18 Wettkämpfen an den Start. Erfolgreichster Verein war die SG Rethen/Sarstedt mit 891 Punkten. Bennigsen (295) wurde Fünfter, der SSV Springe (147) Neunter.

Am kommenden Wochenende steigen im Stadionbad Hannover die Bezirksmeisterschaften. Vom WSV gehen dort Hagen Sicher, Gerrit Kuhne und Janina Bormann an den Start. Der SSV schickt Sina Sontowski, Lisa Bock-Dumke sowie Janina und Kevin Janik ins Rennen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare