weather-image
14°
FC Springe will gegen Barsinghausen in die Spur zurückfinden / Comeback von Stefan Meyer?

Genschick vermisst einen Häuptling

Fußball (jab). Die Spieler von Bezirksligist FC Springe mussten sich einiges anhören vor dem Training gestern Abend. Nach zwei desolaten Leistungen gegen Tündern (0:4) und Evesen (1:2) ging Trainer Franz Genschick in die Einzelkritik. Was ihn am meisten ärgerte: „Wir haben uns fast kampflos hinten reindrängen lassen. Die Ballbehauptung fehlte total.“ Dabei waren Kampfgeist und Zweikampfstärke bislang die größten Trümpfe der Springer. Bis morgen (16 Uhr) müssen sie sich wieder auf ihre Grundtugenden besinnen. Dann kommt der TSV Barsinghausen – und gegen das Team von der anderen Deisterseite geht es traditionell ordentlich zur Sache.

270_008_4506618_spo_gensch.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt