weather-image
Co-Trainer Karsten Reibeholz hört auf

Genschick und Arndt verlängern beim FCS

Region (jab). Bezirksligist FC Springe hat frühzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt. So einigte sich der Vorstand mit Trainer Franz Genschick auf eine Zusammenarbeit auch in der Saison 2012/13. Allerdings muss sich Genschick einen neuen Co-Trainer und einen neuen Betreuer suchen: Karsten Reibeholz und Heiner Waldeck hören nach der laufenden Bezirksliga-Saison aus gesundheitlichen Gründen auf.

270_008_5139188_spo_genschick.jpg

Nachfolger sind noch nicht in Sicht, derzeit hat aber auch der Spielerkader Priorität bei den Springer Verantwortlichen. „Die Spieler, die ich habe, möchte ich alle behalten“, sagt Genschick, der seit drei Jahren die sportliche Leitung beim FCS innehat. Zudem würden erste Kontakte zu potenziellen Verstärkungen geknüpft.

„Wir wollen, dass es stabil wird und die Mannschaft oben mitspielt“, sagt Genschick. Der Aufstieg sei allenfalls langfristig das Ziel: „Dafür musst du investieren“, so der Coach, „aber das kann und will der Verein nicht.“

Neben Genschick hat auch Andreas Arndt, der seit Beginn der laufenden Serie die II. Herrenmannschaft (2. Kreisklasse) der Springer trainiert, für ein weiteres Jahr an der Harmsmühlenstraße zugesagt.

270_008_5139187_spo_arndt.jpg
  • A. Arndt


Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt