weather-image
31°
Nach Trainer-Querelen und Torwartwechsel: Für die Bisons geht es heute in der Bundesliga wieder los

Gelassen in eine schwere Saison

Eldagsen. Die vergangene Saison war die erfolgreichste in der Geschichte der Rollhockey-Herren des SC Bison Calenberg. Platz 3 in der Punkterunde und das Erreichen der Playoff-Halbfinals sind in der neuen Saison, die am heutigen Sonnabend (15.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den RSC Cronenberg beginnt, aber nur ein schöner Traum. Nach dem Abgang von Trainer Tonny van den Dungen – vor allem aber von dessen Sohn, Torwart Joey – nach Valkenswaard, backen die Bisons kleinere Brötchen. „Wenn wir Sechster werden und wieder den Europapokal erreichen, wäre das schon ein Highlight“, sagt Vereins-Chef Klaus Johansson.

270_008_7765711_spo_leifjo.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt