×

Fußball-Sparte des SC Bison Calenberg am Scheideweg

SPRINGE. Den ersten Einschnitt hat die Fußball-Sparte des SC Bison Calenberg bereits vor drei Jahren hinnehmen müssen. Nach der Saison 2018/19 wurde das Herrenteam vom Spielbetrieb abgemeldet. Nun steht die Auflösung der gesamten Fußball-Sparte bevor. Die Kreisliga-Damen werden sich vom Spielbetrieb zurückziehen.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Als Trainer Dietmar Wente bereits Ende des vergangenen Jahres angekündigt hatte, sein Engagement nach insgesamt 16 Jahren – angefangen bei den Juniorinnen und der zweiten Damenmannschaft des TSV Nettelrede – zu beenden, war relativ schnell klar, dass es keine Suche nach einem neuen Coach geben würde. Vielmehr mussten sich die Spielerinnen bewusst machen, dass beim SC Bison die letzte Saison schon angebrochen war. Es habe an Ideen gefehlt, um die Sparte und das Team am Leben zu erhalten“, sagt Spartenleiterin Marie Lenz-Gaßmann. „Wir hätten nicht mehr genug Personal gehabt. Wir waren schon in den vergangenen Jahren eng besetzt. Deshalb haben wir entschieden, keine Mannschaft mehr zu melden.“

Die Torhüterin wäre nur eine von sieben bis acht Spielerinnen gewesen, die ihre Bereitschaft erklärt hatten, weiterhin Teil der Mannschaft zu sein. Nun legt die Kapitänin vorerst eine Pause ein. Innenverteidigerin Isabelle Liebig wechselt zum Landesligisten HSC Blau-Weiß Tündern, die anderen Spielerinnen sind auf der Suche nach neuen Klubs.

Somit bestreiten die Bison-Damen am 12. Juni auf eigenem Platz ihr Abschiedsspiel gegen die SG Velber/Empelde. Am 18. Juni wird es eine Abschlussfeier geben. „Das wird sicher eine emotionale Geschichte. Es sind schon viele Tränen geflossen. Ich hoffe, dass der Kontakt bestehen bleibt“, so Lenz-Gaßmann.

Die beiden Nachwuchsteams des SC Bison (D- und F-Junioren) wechseln zum FC Springe. „Es war uns wichtig, den Kindern neue Möglichkeiten zu eröffnen“, erklärt die Spartenleiterin..

Wie mit den Ü40-Fußballern verfahren wird, die bereits eine Spielgemeinschaft mit dem FC Springe bilden, ist noch nicht geklärt, aber naheliegend. „Bei uns wird es keine Fußball-Sparte mehr geben. Auch der Platz steht uns dann nicht mehr zur Verfügung“, berichtet Lenz-Gaßmann.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt