weather-image
18°

Fußballkreis: Eimbeckhäuser verliert Kampfabstimmung

SPRINGE. Der Start in eine neue Ära ist zumindest für Murad Cetinkaya holprig verlaufen: Der Eimbeckhäuser verlor beim Fußball-Kreistag in Burgdorf die Kampfabstimmung gegen Amtsinhaber Thorsten Schuschel. Großes Thema waren neben der Einteilungen der Staffeln die Fusion der Verbände Hannover-Land und Hannover-Stadt.

Eberhard Wacker (SV Hertha Otze), geschäftsführender Vorstand (l.) und der Vorsitzende des neuen NFV-Kreises Region Hannover, Jens Grützmacher (r.), SG 74 Hannover, zeigen sich mit dem ersten Ehrenvorsitzenden Fritz Redeker. FOTOS: BRATKE

Autor:

ERK BRATKE

Auch der Wechsel an der Verbandsspitze wurde bei der Zusammenkunft diskutiert.

Es kommt zusammen, was schon einmal zusammen gehörte: „Hannovers Fußball immer Hand in Hand – niemals getrennt in Stadt und Land.“ Dieser zweifellos etwas pathetisch klingende Titel einer Chronik aus dem Jahre 1976 hat jetzt wieder Bestand. Nach Auflösung der beiden NFV-Kreise Hannover-Land und Hannover-Stadt erfolgte in Burgdorf die Gründung des neuen NFV-Kreises Region Hannover.

Versammlungsleiter August-Wilhelm Winsmann, stellvertretender NFV-Präsident und Vorsitzender des NFV-Bezirks Hannover verdeutlichte die Wichtigkeit des Schritts: „Das, was hier heute geschieht, hat eine Signalwirkung für viele kleinere Kreise. Es ist der richtige Schritt in die Zukunft.“

Die Wahlen verliefen erwartungsgemäß, auch wenn im Vorfeld durch die Kandidatur zweier Köpfe für den Spielausschussvorsitz von einer speziellen Brisanz gesprochen worden war. Die Wahl lief denn auch geheim, was die Satzung bei zwei Kandidaten vorschreibt. Beide hatten vor der Wahl Gelegenheit, sowohl ihr Team als auch ihre Vorhaben vorzustellen. Schuschel, der dieses Amt seit dreieinhalb Jahren bereits in der Region ausgeübt hatte, gewann die Wahl gegen Staffelleiter Murad Cetinkaya aus Eimbeckhausen (NDZ berichtete) mit 1218 zu 612 Stimmen.

Es verging nur wenig Zeit, da gaben sich die beiden Kontrahenten einander die Hand. Schuschel, der gleichzeitig auch den Spielausschussvorsitz im Bezirk Hannover inne hat, hatte sehr wohl die teilweise bestehende Unzufriedenheit der Vereine – vornehmlich aus der Region – bemerkt und forderte in seinen Dankesworten dazu auf, die Arbeit des Ausschusses weiterhin kritisch zu beobachten.

Im Rahmen der Auflösung der beiden Fußballkreise Hannover-Land und -Stadt bekräftigte Ulf Meldau, frisch gekürter Vorstand des Regionssportbundes Hannover, im doppelten Sinn: „Eine Ära geht zu Ende.“ Neben der Kreisauflösung meinte er auch die Amtsniederlegung des Hannover-Land-Vorsitzenden -Fritz Redeker, dem er gleichzeitig die Goldene Ehrennadel von Regions- und Landessportbund überreichte. Redeker ging nach unglaublichen 48 Jahren in die Fußball-Rente.

Rainer Bölke, stellvertretender Vorsitzender des FC Eldagsen, dankte Redeker im Namen aller Vereine für dessen Verdienste. Obwohl es auf der Landkarte wohl kaum einen Verein gibt, der weiter von Redekers Heimatclub Mariensee entfernt liege als der von Bölke, seien die Kontakte stets freundschaftlich und zielführend gewesen. Der FCE-Vize: „Fritz Redeker ist eben ein Vorsitzender für die gesamte Region gewesen.“

Indes beschloss die Versammlung, den scheidenden Kreisvorsitzenden beim anschließenden Gründungskreistag sogleich als erstes Ehrenmitglied des neuen Fußballkreises zu bestimmen (was die Delegierten am Nachmittag auch einstimmig beschlossen).

Redeker zeigte sich sichtlich gerührt ob der zahlreichen Auszeichnungen und schloss seine letzte Versammlung mit den vielsagenden Worten: „Wir schließen die Pforten.“ Dem neu zu wählenden Vorstand wünschte er eine gute Zusammenarbeit mit allen Vereinen, die vor allem durch Respekt und Toleranz geprägt sein sollte.

Neuer Vorsitzender ist Jens Grützmacher. Der 47-jährige Rechtsanwalt für Immobilienrecht fungiert seit drei Jahren als Vorsitzender beim NFV-Kreis Hannover-Stadt. Zuvor war er seit 2010 in der Position des Stellvertreters aktiv gewesen. Als Schiedsrichter und Schiedsrichterobmann hatte Grützmacher früher für die TSG 93 Hannover und seit der Auflösung der TSG-Fußballabteilung aktuell für die SG 74 Hannover gewirkt. Sein Führungsteam umfasst insgesamt 80 Personen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt