weather-image
29°

Für die Bisons zählt nur ein Sieg

ELDAGSEN. Drei klare Niederlagen zum Abschluss der ersten Saisonhälfte haben die gute Hinrundenbilanz von Rollhockey-Erstligist SC Bison Calenberg etwas geschmälert. Jetzt wollen sie zurück in die Spur.

Ex-Bison-Torwart Roman Kaas spielt jetzt für die Moskitos Wuppertal. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

2:10 hieß es zuletzt gegen Remscheid, davor 2:7 in Walsum und 3:13 gegen Herringen. Die drei Teams belegen in der aktuellen Tabelle die Plätze zwei bis vier.

Die Bisons liegen auf dem sechsten Platz, den sie mit einem Heimsieg am Sonnabend (18 Uhr) gegen die Moskitos Wuppertal untermauern wollen. Alles andere wäre gegen das punktlose Schlusslicht auch eine Blamage. Die Gäste kommen mit zwei alten Bekannten: Roman Kaas und Sven Kirnig, die vor eineinhalb Jahren von Zweitligist Ansbach nach Eldagsen gekommen waren, spielen nun für Wuppertal – wegen der kürzeren Anfahrt aus Bayern und wegen der Aussicht auf mehr Einsatzzeiten. „Für sie war es der richtige Schritt“, sagt der Bison-Vorsitzende Klaus Johansson. Torwart Kaas dürfte eine Menge Arbeit bekommen – das Hinspiel gewannen die Bisons 15:0, die Moskitos verloren nur eines von acht Spielen nicht zweistellig.

Spannender verspricht das Damen-Duell zwischen Bisons und Moskitos um 15.30 Uhr zu werden. Die beiden Teams trennen in der Tabelle nur zwei Punkte.

Weiterführende Artikel
    Kommentare