weather-image
25°

Flegessen ohne Chance in Hagen

Flegessen (bef/nie). Im Nachholspiel der Kreisliga Hameln-Pyrmont kassierte die SG Flegessen gestern eine herbe 0:4 (0:2)-Pleite bei Germania Hagen.


Von Beginn an machte Hagen Druck und erspielte sich hochkarätige Chancen, doch zur Führung musste ein Foulelfmeter herhalten, den Lippert sicher verwandelte (16.). Lippert erhöhte zehn Minuten später auch auf 2:0.

Nach der Pause machte Schmoll mit dem schnellen 3:0 alles klar. Nun kam der Auftritt des Alexander Busch. Neun Minuten nach seiner Einwechselung verursachte er einen Elfmeter, der zum 0:4 führte und kassierte dadurch seine zweite gelbe Karte. „Das Ergebnis geht in Ordnung“, so SG-Coach Dirk Heyder. „Wir hatten keine Chance“

SG: Marek – D. Heyder, L. Heyder (55. Sielaff), Seidel, Wichmann, Wagner, Groß, Bulut, Gebicki (65. Busch), T. Tünnermann, N. Tünnermann (65. Klee). Tore: 1:0, 2:0 Lippert (16., 26.), 3:0 Schmoll (64.), 4:0 Trompa (74.). Gelb-Rot: Busch (74.).

Schon am Sonnabend (15 Uhr) geht es für Flegessen weiter mit dem Auswärtsspiel bei der TSG Emmerthal. Zwei Spiele in nicht einmal 48 Stunden – Heyder fürchtet, dass die Kraft bei seiner Elf nicht ausreicht, zumal ihm fünf Spieler fehlen: „Wir haben keinen so großen Kader, dass wir das kompensieren können.“

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare