weather-image
23°

FCS-Coach Diaz-Garcia ist es auf dem Platz zu leise

SPRINGE. Wer beim Tabellenführer gastiert, ist zumindest nicht in der Favoritenrolle. Ganz locker kann der FC Springe am Sonntag (15 Uhr) aber auch nicht beim MTV Ilten, dem Spitzenreiter nach vier Spieltagen, antreten.

Auch von Philipp Strohecker erwartet Trainer Ricardo Diaz-Garcia mehr Anweisungen auf dem Platz. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

„Wir haben eine ganze Menge Druck“, sagt Diaz-Garcia, „wir müssen langsam anfangen zu punkten.“ Mit vier Zählern stehen die Springer nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen. „Wenn du nicht aufpasst, findest du die nach zehn Spieltagen unten wieder und dann wird es schwierig, sich da rauszuarbeiten.

Personell sieht es schlecht aus, besonders in der Offensive. Luca Köneke ist nach Australien abgereist, Pedro Diaz-Garcia fällt mit seinem Kieferbruch für den Rest des Jahres aus. Igor Jurcevic klagt nach seinem Comeback am vorigen Wochenende in der zweiten Mannschaft weiter über Leistenprobleme, Ferhat Arslan ist nach der verpassten Vorbereitung noch auf der Suche nach seiner Fitness. „Dennoch sind 14 Leute auf dem Platz, die in der Pflicht sind, was zu holen.“

Was Diaz-Garcia aber vor allem Sorgen macht: „Uns fehlen Führungsspieler.“ Das sei beim 0:4 am Wochenende bei Preußen Hameln, wie Ilten ein Aufsteiger, deutlich geworden: „Kommunikation auf dem Platz hat nicht stattgefunden, das wirkte leblos“, sagt der Springer Trainer, „gerade von den erfahrenen Spielern erwarte ich, dass sie den Mund aufmachen.“

In Hameln hatte die FCS-Abwehr zudem Torjäger Sebastian Latowski nicht in den Griff gekriegt. Die Iltener haben mit Thorben Schierholz einen ganz ähnlichen Stürmertypen, der vor zwei Jahren noch mit Germania Egestorf/Langreder in die Regionalliga aufstieg. In dieser Saison traf er schon viermal – einmal öfter, als die Springer insgesamt. Aber nicht nur Schierholz sei gefährlich, so Diaz-Garcia. Auch Moritz Hoppe müsse seine Elf in den Griff bekommen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt