weather-image
13°

FCS: Arslan trifft zum Sieg in Rinteln

SPRINGE. Der FC Springe hat das Siegen nicht verlernt. Nach zuvor nur einem Punkt aus vier Spielen gewann der Fußball-Bezirksligist beim SC Rinteln mit 1:0 (1:0). Ferhat Arslan schoss das Tor des Tages schon in der fünften Minute. Es gab eine weitere erfreuliche Nachricht.

Ferhat Arslan erzielte das Tor des Tages.
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Christopher Schierl gab nach mehr als zweijähriger Verletzungspause sein Comeback bei den Schwarz-Weißen.

„Er hat auch gleich einen tödlichen Pass gespielt“, sagte FCS-Coach Ricardo Diaz-Garcia, „leider stand Ferhat im Abseits.“ Schierl war nicht der einzige Rückkehrer. Neben ihm saß mit Devin Niemeyer nur noch ein weiterer Feldspieler auf der Ersatzbank – der ebenfalls wochenlang verletzt pausiert hatte. In der Startelf standen mit Außenverteiger Jahan Teymuri und Sechser Fabian Lehmann zwei Akteure ohne Spielpraxis – beide spielten stark und hatten ihren Anteil daran, dass die Gastgeber erst in der Schlussminute durch Kastriot Hasani ihre einzige zwingende Chance hatten – Hasani schoss knapp am Tor vorbei.

Die Anfangsphase gehörte den Springern, die sich gleich in der ersten Viertelstunde einige gute Chancen erspielten. Arslan schob nach einem Pass von Philipp Strohecker den Ball ins lange Eck.

Nach einer Viertelstunde bekam Rinteln die Partie in den Griff. „Sie hatten mehr vom Spiel, wir haben den Vorsprung verwaltet“, sagte Diaz-Garcia. Seine Abwehr um den zweikampfstarken Sascha Buchholz stand aber gewohnt sicher. „Und weil wir nicht so viel vom Spiel hatten, konnten wir auch nicht so viele Fehler machen“, so der FCS-Coach schmunzelnd. In der Schlussphase boten sich den Gästen noch einige Gelegenheiten, als Rinteln alles nach vorn warf – die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor fehlte aber wieder einmal. „Wir haben noch viel Arbeit in der Winterpause“, so Diaz-Garcia

FC Springe: Janzen – Teymuri, S. Buchholz, A. Buchholz, Mahan – Lehmann (85. Schierl) – Strohecker (60. Niemeyer), Köneke, Jurcevic, Wächter – Arslan. Tor: Arslan (5.).

Weiterführende Artikel
    Kommentare