weather-image

FCE reist zum Derby nach Pattensen

270_0900_13703_spo_Lucas_Bruenig.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

„Die wirtschaftlichen und strukturellen Anforderungen für die Oberliga werden am Wochenende hinsichtlich Machbarkeit überprüft“, schreiben die Eldagsener auf ihrer Facebook-Seite – und schicken schnell ein „nicht“ hinterher. „Es ist ein weiterer Spieltag auf dem Weg zum Klassenerhalt“, sagt auch Trainer Michael Wehmann.

Selbstbewusst sind die Eldagsener dennoch. Das Spiel wurde ohne die Zustimmung des FCE von Sonntag auf heute Abend verlegt. „Dann fahren wir eben Freitag da hin, um drei Punkte zu holen“, sagt Wehmann. Sein Team schlug zuletzt Almstedt und Koldingen. „Wir sind gut drauf, aber Pattensen wird eine deutlich schwerere Aufgabe.“

Zwar hätten die Gastgeber herausragende Einzelkönner wie etwa Neuzugang Darius Maroske, der von der U23-Elf von Hannover 96 kam, „aber die sind vor allem sehr eingespielt und leben von ihrer Kompaktheit“, sagt Wehmann. „Wir wollen ihren Spielaufbau früh stören und die Räume eng machen.“

Verzichten muss Wehmann morgen auf Kapitän und Abwehrchef André Gehrke. Dass dafür Frederik Reygers neben seinem Zwillingsbruder Julian in der Innenverteidigung spielt, sei „die denkbarste Alternative“, sagt der Coach. Die Stürmer Alexander Schröder und Steve Goede sind ebenfalls noch im Urlaub. „Aber wir haben immer noch Top-Offensivleute und werden uns nicht verstecken“, sagt Wehmann.

Rune Flohr habe zuletzt gegen Koldingen ein starkes Spiel gemacht, nachdem er von der Sechserposition auf die rechte Außenbahn gewechselt war. Lucas Brünig überzeugt auf Linksaußen auch immer mehr. Tolga Nemnezi fährt am Sonntag in den Urlaub, „er darf sich gerne mit einer Top-Leistung verabschieden“, sagt der Trainer.

In der ersten Runde des Bezirkspokals waren die Eldagsener mit 0:3 an Pattensen gescheitert – damals stand aber nur eine B-Elf zur Verfügung, „und Pattensen war uns trotzdem nicht in allen Belangen überlegen“, so Wehmann optimistisch.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt