weather-image
30°

FCE holt Wunschkandidat Jens Möbes

ELDAGSEN. Das ging schnell: Nur fünf Tage nach der Entlassung von Michael Wehmann hat Fußball-Landesligist FC Eldagsen gestern seinen neuen Trainer vorgestellt: Jens Möbes übernimmt den Tabellen-Zehnten vorerst bis zum Saisonende.

Mag drastische Vergleiche: Jens Möbes. Foto: Haendel
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Die Zusammenarbeit sei von beiden Seiten aber längerfristig angedacht, betonen die Eldagsener Verantwortlichen – unabhängig von der Spielklasse.

Die Eldagsener liegen zwar sieben Zähler vor den Abstiegsrängen, haben aus den letzten zehn Spielen allerdings nur fünf Punkte geholt. Zudem fallen mit Yannik Gronau und Lucas Brünig zwei Leistungsträger der Hinrunde langfristig aus – es wird also noch eine schwierige Saison für den FCE.

Mit Möbes soll es wieder bergauf gehen. Der 51-jährige Familienvater trainierte bis zum Ende der Saison 2013/14 drei Jahre lang die SG Ronnenberg in der Kreisliga, stand davor sechs Jahre bei Bezirksligist SV Gehrden an der Linie. In den letzten eineinhalb Jahren war er Teammanager und Co-Trainer beim TSV Barsinghausen – dort hat er vor dem Spiel am Sonntag gegen Evesen seine Ämter niedergelegt.

„Jens Möbes ist in der aktuellen Situation die passende Lösung für unsere Mannschaft und war der absolute Wunschkandidat. Er verfügt über eine hohe Fachkompetenz, geballte Erfahrung und soll die notwendigen Impulse für den Klassenerhalt setzen“, heißt es in einer Mitteilung des Vorstands. Schon nach dem Rücktritt von Milan Rukavina am Ende der Saison 2014/15 hatte Möbes zu den Favoriten der FCE-Verantwortlichen gehört – das Rennen machte dann aber Wehmann.

Am Donnerstag leitet Möbes erstmals das Training an der Hindenburgallee. Sein Pflichtspieldebüt gibt er am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den VfL Bückeburg.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare