weather-image
21°
Völksen spielt gegen neun Bredenbecker nur 3:3 / Gestorfs Serie hält

FCB 1:6 bei Remtischs Abschied

Fußball (jab/bef). Der SC Völksen und der FC Bennigsen haben das Aufstiegsrennen in der 1. Kreisklasse Hannover-Land noch einmal spannend gemacht. Weil Völksen gegen Bredenbeck einen Punkt holte und Bennigsen gegen Bantorf hoch verlor, ist Bantorf nun an Bredenbeck vorbeigezogen und liegt auf dem zweiten Platz. Kirchdorf steht nach dem 6:3 gegen Landringhausen als Meister fest.

Jonas Remtisch beendet nach dieser Saison seine Karriere. Nach s

FC Bennigsen – SG Bantorf/Wichtringhausen 1:6 (1:1). Es war das letzte Heimspiel für Jonas Remtisch, der wegen gesundheitlicher Probleme seine Karriere beendet. „Wir sind stolz, dass du immer für uns die Knochen hingehalten hat“, sagte FCB-Chef Udo Schulz. Zum Abschied gab es reichlich Geschenke für Remtisch – nur das Ergebnis stimmte nicht. Das 0:1 (21.) glich Agwam Gevorgjan noch aus (35.), Bennigsen hielt auch nach dem schnellen Rückstand nach der Pause (48.) noch gut mit. Doch nach etwas mehr als einer Stunde kam der Einbruch. Binnen fünf Minuten kassierte der FCB drei Gegentreffer – das war die Entscheidung.

SC Völksen – SG Bredenbeck 3:3 (0:1). Bereits nach zehn Minuten sah ein Spieler der Gäste die rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung. Doch anstatt die Überzahl auszunutzen, kassierte der SCV nach 15 Minuten per Foulelfmeter das 0:1. Nach der Pause erhöhte der Favorit aus Bredenbeck auf 0:2 (50.). Dann kamen die acht Minuten der Gastgeber: Marc-Oliver Neumann markierte den Anschlusstreffer (67.), Henning Ziersch glich aus (69.) und Michael Gennat traf sogar zur 3:2-Führung (75.). Doch wie so oft in dieser Saison war das Glück den Völksenern nicht hold: Kurz vor dem Schlusspfiff kassierten sie den Ausgleich (87.). Ein Gästespieler sah noch Gelb-Rot wegen Spuckens (88.).

TSV Gestorf – TuS Harenberg 2:1. Es war das zehnte Spiel in Folge ohne Niederlage für Gestorf. Durch Treffer von Thorsten Rokahr (10.) Sven Mertens (39./Foulelfmeter) ging der TSV in Führung, verpasste es aber, sie auszubauen. Die Folge war der Anschlusstreffer der Gäste nach einer guten Stunde. Gestorfs Trainer Thorsten Gottschalk war dennoch zufrieden: „Unsere Serie hält. Jetzt wollen wir Bredenbeck mit einem Punkt in Bantorf zum Aufstieg verhelfen.“



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt