weather-image
Wienecke-Team erwartet Sonntag (15 Uhr) TuS Niedernwöhren

FC Springe will im Heimspiel nachlegen

Springe. Nach dem Last-Minute-Auswärtssieg bei der SSG Halvestorf-Herkendorf erwartet der FC Springe in der Fußball-Bezirksliga 4 am Sonntag (15) den Tabellensiebten TuS Niedernwöhren.

270_008_6324115_Springe.jpg

Autor:

Dieter Gömann

Aufgrund des Schiedsrichtertags mit den Fortbildungen der Unparteiischen finden alle Begegnungen am Sonntag um 15 Uhr statt. Darüber hinaus kollidiert der sonntägliche Spieltag auch nicht mit dem Heimspiel von Hannover 96. Das sollte eigentlich Grund genug sein, dass die FC-Fans entsprechend den Gang zum Heimspiel antreten.

In der gestrigen Trainingseinheit legte Coach Markus Wienecke den Fokus auf lockere Spieleinheiten und Kombinationsübungen, während einige angeschlagene Spieler ihre Sondereinheiten erhielten.

Das betraf in erster Linie Toni Agaoglou, André Buchholz und Paul Nieber. Hinter diesem Trio steht noch ein Fragezeichen was den möglichen Einsatz am Sonntag anbelangt. Zurück zur Mannschaft kommt Dennis Klippstein, der seinen Urlaub beendet hat.

Wegen der Ansetzungen am Sonntag aufgrund des Schiedsrichtertags im Bezirk Hannover kann der FC-Coach keine Anleihen bei den A-Junioren vornehmen. Bedingt sind diese bei der Reserve möglich.

„Wir wollen die gute Moral der Mannschaft auch in die Begegnung gegen Niedernwöhren mitnehmen und mit Kampfgeist und Einsatzbereitschaft den positiven Trend fortsetzen und zeigen, dass der Erfolg in Halvestorf keine Eintagsfliege war“, so Wienecke.

Die Begegnung gegen den sonntäglichen Gegner wird allerdings kein Selbstläufer sein. „Im Hinspiel konnten wir erleben, dass Niedernwöhren eine körperlich sehr starke Mannschaft ist. Bei den hohen Standards wie Flanken und Ecken war uns der Gegner überlegen. Da müssen wir entschieden gegenhalten“, äußert FC-Pressesprecher Olaf Feuerhake. Er erinnert daran, dass es im Hinspiel ein 1:1-Unentschieden gegeben hatte. Wenn die Springer nahtlos an die zweite Halbzeit von Halvestorf anschließen können, sollten die drei Punkte in Springe bleiben.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt