×

FC Springe veranstaltet im Januar NDZ-Cup-Jubiläumsausgabe

SPRINGE. Mit zweijähriger Verspätung will der FC Springe kurz nach dem Jahreswechsel die Jubiläumsausgabe des NDZ-Cups veranstalten. Die 25. Auflage des Hallenturniers soll vom 6. bis 8. Januar in der OHG-Sporthalle über die Bühne gehen. Bislang haben zwölf Vereine ihre Zusage gegeben.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

„Wir haben überlegt, ob wir das Turnier in vier Vierer-Gruppen austragen. Wir warten noch bis Anfang Dezember auf Rückmeldungen“, sagt Springes Kassenwart und Organisator Ralf Käß. Einige eingeladenen Vereine zögerten bei Zusage. Die Unsicherheit, nach langer Zeit wieder ein Hallenturnier in Corona-Zeiten auszutragen, hat etliche Klubs scheinbar von einer schnellen Zusage abgehalten. Dennoch haben bereits zwölf Mannschaften ihre Teilnahme bestätigt, die in zwei Sechser-Gruppen um den Einzug ins Halbfinale am Sonntag, 8. Januar, kämpfen.

Als einziger Landesligist gehört der FC Eldagsen zum Favoritenkreis. Aus der Bezirksliga sind die Landesliga-Absteiger SC Hemmingen-Westerfeld und TSV Barsinghausen sowie die SSG Halvestorf/Herkendorf dabei. Aus der Kreisliga sind der TSV Nettelrede, der FC Springe sowie dessen Ligarivalen SpVg Hüpede/Oerie und SV Weetzen vertreten. Aus der 1. Kreisklasse gehen der SV Altenhagen und der SC Völksen ebenso als Außenseiter ins Rennen wie die U19 des FC Springe.

Den letzten Platz im Teilnehmerfeld ermitteln der FC Bennigsen, der FC Springe II, der SC Alferde und Concordia Alvesrode bei einem Qualifikationsturnier am Freitag, 6. Januar. Der SV Mittelrode hat seine Teilnahme abgesagt.

Tags darauf werden die Gruppen nacheinander ausgespielt, um die Kabinensituation nicht zu überlasten. „Wir haben sechs Kabinen für sechs Mannschaften. Das passt, obwohl uns die Kabinen aus der zweiten Halle fehlen“, erklärt Käß. Ein Fragezeichen bleibt aber dennoch: Corona könnte dem Jubiläumsturnier noch im Wege stehen. „Falls es doch Einschränkungen gibt, müssten wir das Turnier absagen. Aufwand und Kosten wären zu hoch, wenn man nichts einnimmt. Das würde keinen Sinn machen“, betont Käß.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt