×

FC Springe in Gleidingen vor erster Auswärtshürde

SPRINGE. Bisher hat der FC Springe jede Herausforderung gemeistert – der Titelverteidigung beim Stadtpokal folgte der Einzug in die 2. Runde im Kreispokal, ehe auch der Saisonstart in der Kreisliga von Erfolg gekrönt war. Am Sonnabend (15 Uhr) wartet mit dem ersten Gastspiel beim BSV Gleidingen die bisher größte Hürde.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

„Ich habe höchsten Respekt vor den Gleidingern. Uns erwartet ein intensives Spiel , in dem uns alles abverlangt wird. Unser Ziel ist, drei Punkte nachzulegen. Dafür müssen wir alles geben“, sagt Trainer Milan Rukavina.

Dass der BSV in der Vorwoche bei der klaren Niederlage in Hemmingen (0:5) keinen guten Saisonstart erwischte, will Springes Coach nicht überbewerten. „Der BSV war ersatzgeschwächt, daher nehme ich dieses Ergebnis nicht als Maßstab. Aber so etwas geht auch nicht spurlos an einem vorbei. Die eventuelle Verunsicherung wollen wir ausnutzen“, sagt Rukavina, der BSV-Kapitän Lukas von der Ah als Fixpunkt in der Offensive ausgemacht hat.

Sein Team wird Rukavina aber verändern müssen – Marvin Wächter, Ansgar Siebert und Gerrit von Cyrson stehen nicht zur Verfügung. Robert Schulte fehlt wegen Trainingsrückstands. Hinter dem Einsatz von Marius Meister steht noch ein Fragezeichen, Fabian Lehmann dafür erstmals im Kader. Auch Tim Jungfer kehrt zurück. „Die Abläufe sind noch nicht aufeinander abgestimmt. Wir wollen aber auch keine unnötigen Risiken eingehen“, erklärt der Coach.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt