weather-image
12°

FC Springe erwartet Hemmingen-Westerfeld

270_0900_17098_spo_Koeneke.jpg

Autor:

DIETER GÖMANN

„Wir haben ja schon einmal in dieser Saison gegen diesen Gegner gespielt, der uns im Elfmeterschießen aus dem Kreispokalwettbewerb gekegelt hat“, so der FC-Coach.

„Hemmingen-Westerfeld hat in den vergangenen zwei Jahren eine Riesenentwicklung genommen – sowohl technisch als auch fußballerisch.“ Nicht umsonst stehen die Gäste so weit oben in der Tabelle und sind für die Begegnung am Sonntag klar favorisiert.

„Viel wird vom Ausgang der Begegnung abhängen, wie wir die herausragenden Spieler Michael Gerlach, Arnfried de Fries und Spielmacher Musta Akcura in den Griff bekommen. Im Pokalspiel hatten sie uns größte Probleme bereitet“, erinnert sich Diaz-Garcia.

Es war übrigens der sonntägliche Gegner, der in der Kreisliga den Springern die einzige Niederlage beschert hatte. „Das war ein Kratzer, der mich heute noch ärgert“, so der FC-Coach, dem regnerisches Wetter am Sonntag durchaus gelegen kommt. „Die Gäste verfügen über einen Kunstrasenplatz und können dort ein sauberes und passgenaues Training absolvieren. Da läuft der Ball für sie auf einem regennassen Geläuf naturgemäß nicht so gut.“ Personell sieht es bei den Gastgebern nur durchwachsen aus. Devin Niemeier (Handoperation) und Novak Sogan (Knieprobleme) stehen nicht zur Verfügung.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt