weather-image

FC Springe: Diaz-Garcia fordert mehr Cleverness vor dem Tor

SPRINGE. Es ist kurios. Die durchaus ambitioniert in die Saison gestarteten Bezirksliga-Fußballer des FC Springe haben die Tabellenspitze längst aus den Augen verloren und liegen nur noch zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Dennoch hat Trainer Ricardo Diaz-Garcia „eigentlich nicht viel zu meckern“.

Auch bei Standards wollen die Springer um Sascha Buchholz (r.) wieder gefährlicher werden. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Seine Elf spiele „seit Wochen gut“, belohnt sich allerdings nicht – im Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den SV Gehrden soll sich das ändern.

Einfach werde es nicht. „Gehrden hat eine sehr starke Offensive, da kommt eine Menge zu auf unsere Abwehr“, sagt Diaz-Garcia. Patrick Viehmeyer hat schon elfmal getroffen, Hakan Hot achtmal. Mit erst 14 Gegentreffern haben die Gehrdener zudem eine der stabilsten Defensiven der Liga.

Es wird also auch im Angriff nicht leicht für die Gastgeber, die sich vor dem gegnerischen Tor ohnehin schwer tun: „Da müssen wir cleverer werden“, fordert der Trainer, der noch immer den vielen vergebenen Chancen gegen Hemmingen-Westerfeld und in Schliekum nachtrauert – beide Spiele verlor der FCS.

„Wir üben im Training seit 14 Tagen den Torabschluss in allen Variationen“, sagt Diaz-Garcia, der auch mehr Konzentration bei den Standards fordert. „Die sind unsere Stärke, in der zweiten Etage sind wir eine Macht“, sagt er, „aber wir müssen uns auch die Zeit nehmen, unsere kopfballstarken Leute wie Sascha Buchholz, Luca Köneke oder Ruven Klimke in Position zu bringen. Schnell ausgeführte Freistöße helfen uns nicht weiter.“

Im Springer Tor stand zuletzt wieder Lennart Janzen, nachdem gegen Hemmingen noch Diego Marrero gespielt hatte. Diaz-Garcia will zwischen den Pfosten auch weiter rotieren, „wir müssen nur noch den Turnus festlegen“, sagt er. Beide Keeper hätten dabei ein Mitspracherecht.

Erste Gespräche gab es mit Blick auf die kommende Saison auch schon mit den A-Junioren. Einige von ihnen sollen in der Winterpause im Training und bei den Hallenturnieren „schonmal reinschnuppern“, so Diaz-Garcia.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt