×

FC Eldagsen tritt erneut gegen ein Topteam an

ELDAGSEN. Der FC Eldagsen steht erneut vor einer hohen Hürde. Eine Woche nach der 1:4-Niederlage gegen Tabellenführer VfR Evesen misst sich die Mannschaft von Trainer Holger Gehrmann am Samstag (16 Uhr) im Gastspiel beim 1. FC Wunstorf erneut mit einem Gegner aus der Spitzengruppe der Landesliga.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

„Die Wunstorfer sind eines der Topteams der Liga, vor allem zu Hause sind sie stark. Das sind richtig gute Fußballer mit hoher spielerischer Qualität. Und sie nutzen ihre Standards konsequent“, sagt Gehrmann.

In der Vorsaison trafen die Kontrahenten dreimal aufeinander. In der Vorrunde verloren die Schwarz-Gelben zweimal deutlich (1:5/1:3). In der Abstiegsrunde rettete José Perez beim 1:1 einen Punkt, der FCE sammelte in der zweiten Saisonhälfte sogar sechs Zähler mehr als die Wunstorfer. Von der Topform aus dem Frühjahr sind die Eldagsener jedoch weit entfernt. Doch der Trainer hat die Gründe für die durchwachsenen Auftritte bereits ausgemacht: „Auf kurzer Strecke sind wir gut, aber die Saison ist wie ein Dauerlauf. Jeder muss den Anspruch haben, fit zu sein und das Maximum herauszuholen. Aber das geht nur, wenn alle im Training Vollgas geben.“

Wenn die Puzzlestücke zusammenpassen, ist auch etwas Zählbares bei den heimstarken Wunstorfern möglich. Die kassierten nach fünf Siegen in Serie zuletzt eine 0:2-Niederlage bei Aufsteiger Niedersachsen Döhren. „Wir haben es gegen Evesen über weite Strecken ordentlich gemacht. Aber wir müssen kompakt stehen und individuelle Fehler vermeiden. Jeder muss abliefern, wenn wir bestehen wollen. Und das können wir schaffen“, betont Gehrmann.

Verletzungsbedingt muss der Trainer weiter auf Luca Köneke verzichten, der sich seit dem Heimspiel gegen BW Tündern (1:1) mit Rückenproblemen plagt. Niklas Dorf laboriert noch immer an einer Sprunggelenkverletzung. Zudem fällt Felix Groth (Fortbildung) aus. Positiv ist allerdings die Rückkehr von Kreativspieler Lucas Brünig, der wegen eines Außenbandrisses lange ausgefallen war. Ob der Mittelfeldspieler zum Einsatz kommt, ließ Gehrmann offen.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt