weather-image
14°

FC Eldagsen: Möbes ändert das System

ELDAGSEN. Bei neun Zählern Rückstand auf die Tabellenspitze und noch sechs ausstehenden Partien geht es für den SV Ramlingen-Ehlershausen um nicht mehr viel in der laufenden Saison der Fußball-Landesliga. Im Nachholspiel beim FC Eldagsen am Mittwoch (18.30 Uhr) ist der Tabellenvierte dennoch Favorit.

Lucas Brünig ist wieder dabei.
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

„Ich weiß, dass meine Spieler alles geben werden“, sagt FCE-Trainer Jens Möbes. „Wenn es dann zu einem Punkt reicht, ist es gut. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm.“

Möbes ist beim FCE seit drei Wochen im Amt. Sein erstes Fazit: „Die Stimmung ist gut, wir haben eine volle Trainingsbeteiligung – ich kann so arbeiten.“ Körperlich hätte die Mannschaft sich bereits gesteigert und so auch den Punkt beim 2:2 zuletzt in Heeßel erkämpft.

Gegen Ramlingen entspannt sich auch die Personalsituation: Dominik Trotz und Rune Flohr haben ihre Gelbsperren abgesessen und sind wieder mit von der Partie. Lucas Brünig gab schon in Heeßel ein Kurz-Comeback nach überstandener Knieverletzung. „Ich habe lange mit ihm gesprochen. Wir wollen Lucas nach und nach wieder einbauen“, so Möbes, der seinem Team gestern frei gab, schließlich stehen morgen das nächste Training und am Sonnabend das schwere Heimspiel gegen Spitzenreiter Sulingen auf dem Programm.

Von seinem bislang erfolgreichen 3-4-3-System rückt Möbes gegen Ramlingen ab. Grund: Kapitän André Gehrke ist im, Urlaub, „der hat viele Löcher gestopft“, so der Coach. Wie die neue Formation aussehen wird, „weiß ich noch nicht“, sagt Möbes, der aufpassen will, gegen den drittbesten Angriff der Liga, „nicht unter die Räder zu geraten“.

Weiterführende Artikel
    Kommentare