×

FC Eldagsen legt Fehlstart beim Baumgarten-Cup hin

ELDAGSEN. Der FC Eldagsen hat beim Baumgarten-Cup einen Fehlstart hingelegt. In ihrer ersten Partie unterlagen die Gastgeber dem Bezirksligisten SV Gehrden mit 1:3 (0:3). Der Ehrentreffer von Garvin Mulamba war zu wenig. Der SC Völksen bezwang den TSV Gestorf mit 1:0. Mousa Traoré sorgte für eine späte Entscheidung.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Der Anpfiff war kaum verklungen, als die Gäste durch einen abgefälschten Fernschuss von Leonard Ehlers glücklich in Führung gingen (1.). Wenig später verloren die Schwarz-Gelben den Ball in der Vorwärtsbewegung und ließen sich mit zwei Pässen auskontern. Ehlers traf aus halblinker Position mit einem trockenen Schuss ins lange Eck (7.). Fortan zeigten die Platzherren mehr Initiative, nutzten ihre Chancen aber nicht. Sandro Padial scheiterte am herausgeeilten SVG-Torwart Fabian Bochynek und zog bei seiner zweiten Gelegenheit hauchdünn am Pfosten vorbei. Lauri Schwitalla köpfte den Torhüter aus kurzer Distanz an, Garvin Mulambas Kopfball nach einer Ecke strich knapp am Tor vorbei. In der Defensive offenbarte der FCE große Lücken, die Gehrdener nutzten die Räume zu gefährlichen Kontern. Tom Arlt konnte seinen Gegenspieler nur mit einem Foul im Sechzehner bremsen, beim fälligen Strafstoß verlud Clark Brinkmann Torhüter Marcel Bürst (36.). Bitter: Neuzugang Chris Olivier Niebling verletzte sich durch das harte Einsteigen eines Gehrdeners am Knöchel und musste humpelnd das Feld verlassen (27.). Als Schwitalla kurz darauf unsanft von den Beinen geholt worden war, beschwerte sich Teammanager Sebastian Westenfeld über die harte Gangart der Gäste. „Das muss in einem Freundschaftsspiel nicht sein, von hinten einzusteigen.“

Im zweiten Durchgang zeigte die Mannschaft von Trainer Holger Gehrmann eine Leistungssteigerung. Nach einem Angriff über die rechte Seite steckte Lukas Treichel zu Mulamba durch, der aus zwölf Metern zum 1:3 verkürzte (59.). Schwitalla verpasste den Anschlusstreffer zweimal. Als der Stürmer im Strafraum regelwidrig gelegt wurde, blieb die Pfeife des Unparteiischen jedoch stumm. Niklas Dorf scheiterte frei vor dem Tor an Gehrdens Schlussmann. Zudem stand Jan Pinkerneils Schuss der Pfosten im Weg. „Die zweite Hälfte war besser als die erste, aber das war auch nicht schwierig. Wir haben zu viele Chancen verballert. In der Summe war es zu wenig“, sagte Westenfeld.

In der Kreis-Gruppe behielt der SC Völksen im Duell der Ligarivalen in der 1. Kreisklasse gegen den TSV Gestorf mit 1:0 (0:0) die Oberhand. Den entscheidenden Treffer erzielte Mousa Traoré kurz vor dem Abpfiff der 60-minütigen Partie. Der Neuzugang schlenzte den Ball per Außenrist in den Winkel (59.). Kurz zuvor hatte Traoré die Führung noch verpasst, als sein Schuss knapp am rechten Pfosten vorbeisegelte. „Ich hätte mir ein deutlicheres Ergebnis gewünscht. Wir waren spielbestimmend und hatten schon in der ersten Halbzeit zwei gute Möglichkeiten. Es ist für uns immer noch eine ungewohnte Situation, wenn wir den Ball haben und das Spiel machen müssen“, sagte Völksens Coach Ümit Sengüner.

Seine Elf dominierten die Partie und ließ die Gestorfer nur selten zur Entlastung kommen. Doch den Dauerdruck auf das Gestorfer Gehäuse münzte der SCV lange nicht in etwas Zählbares um. Sören Jordine traf aus spitzem Winkel nur den Pfosten. Traoré erlöste die Völksener mit seinem Treffer, der zu einem späten, aber verdienten Sieg führte. „Wir haben nicht gut gespielt. Kräftemäßig waren wir noch nicht auf der Höhe. Wir nutzen das Turnier, damit sich die erste Elf finden und einspielen kann“, sagte Sengüner.

Heute geht es beim Baumgarten-Cup weiter: Der SV Altenhagen will nach dem 3:0 über Eldagsens U23 gegen den TSV Gestorf nachlegen (18.45 Uhr). Das Landesliga-Team der Gastgeber trifft auf die SV Arnum (20 Uhr), die das erste Spiel mit 2:4 gegen Oberliga-Aufsteiger TSV Pattensen verloren hatte.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt