weather-image
14°

FC Eldagsen: Keine Punkte, zwei Verletzte

ELDAGSEN. Ausgerechnet Steve Goede hat den FC Eldagsen im Gastspiel beim TSV Pattensen auf die Verliererstraße gebracht. Beim 0:3 (0:0) kassierten die Schwarz-Gelben die dritte Niederlage in Folge und stehen in der Landesliga nur wegen der besseren Tordifferenz nicht auf einem Abstiegsplatz.

In diesem Zweikampf mit Simon Hinske (Mi.) verletzt sich Eldagsens Sebastian Schierl am Knie. Rechts: Steve Goede. Foto: Scharf

Autor:

Dennis Scharf

„Mit drei Punkten aus vier Spielen haben wir den Saisonstart vergeigt. Und es wird nicht einfacher“, sagte Trainer Holger Gehrmann.

Das klare Resultat entsprach allerdings nicht dem Spielverlauf der ersten Halbzeit, in der die Eldagsener den Gegner früh unter Druck setzten und die Passwege geschickt zustellten. Erst nach 20 Minuten kamen die Pattenser besser in die Partie, ohne dabei klare Chancen herauszuspielen. Wenn Lucas Brünig rechtzeitig abgeschlossen oder Tilman Gust aus kurzer Distanz getroffen hätte, wäre die Führung keineswegs unverdient gewesen. „Wir haben haben es in der ersten Halbzeit richtig gut gemacht und waren das bessere Team. Aber wir müssen einfach mal in Führung gehen“, sagte Gehrmann. Einen Schockmoment hatte seine Elf zu verdauen, nachdem Sebastian Mende bei einem Zweikampf unglücklich auf den Rücken gefallen war und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Eine Diagnose steht noch aus.

Nach dem Seitenwechsel ließ sich Eldagsen den Schneid abkaufen. Der TSV eroberte die Bälle im Mittelfeld und spielte schnell in die Spitze. Fabian Hoheisel wurde nicht attackiert und passte durch die Gasse zu Goede, der per Außenrist ins lange Eck traf (50.). Sportlich fair hielt sich der Ex-Eldagsener mit seinem Jubel zurück. „Für beide Mannschaften wären die Punkte wichtig gewesen. Es hat Spaß gemacht gegen die alten Kollegen zu spielen. Es tut mir leid, dass sich zwei von ihnen verletzt haben“, sagte Goede. Die Vorentscheidung folgte schnell. Nach einem Schuss von Marotzke, den FCE-Keeper Diego Marrero Perez abgewehrt hatte, staubte Christian Eilers zum 2:0 ab (56.). „Wir haben eine desolate zweite Halbzeit gespielt, die schlechteste der Saison. Ich hätte nicht gedacht, dass wir das Spiel herschenken“, haderte Gehrmann.

Zu allem Überfluss verletzte sich Sebastian Schierl am Knie. Da die Eldagsener bereits dreimal gewechselt hatten, mussten sie die Schlussphase mit einem Mann weniger überstehen. Wieder parierte Marrero einen Schuss von Marotzke, diesmal nutzte Joel Mertz den Abpraller zum 3:0 (88.). „Es nervt, hier nichts mitgenommen zu haben. Die Pattenser waren keine drei Tore besser“, so Gehrmann.

FC Eldagsen: Marrero – Mende (29. E. Engelhardt), Trotz, Gehrke, Schierl – Scharmann, Flügge (77. J. Reygers) - Flohr, Brünig, Perez (66. Jaber) – Gust. Tore: 1:0 Goede (50.), 2:0 Eilers (56.), 3:0 Mertz (88.).



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt