weather-image
Im Nachholspiel bei der Spvgg. Bad Pyrmont zum zehnten Mal in Folge ungeschlagen

FC Eldagsen feiert 3:2-Erfolg

Eldagsen. Einen überraschenden 3:2-(2:0-)-Auswärtssieg feierte gestern Abend der FC Eldagsen im Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga 4 bei der Spvgg. Bad Pyrmont. Damit ist die Mannschaft auch im zehnten Punktspiel ungeschlagen seitdem Milan Rukavina Trainer der Gelb-schwarzen ist.

270_008_6321320_Schroeder_neu.jpg

Autor:

Dieter Gömann

Die Ansage des Trainers, wir wollen etwas Zählbares mitnehmen“, haben die Spieler vollends umgesetzt und haben mit 44 Punkten zum Spitzenreiter aufgeschlossen, wenngleich dieser noch mit zwei Begegnungen im Rückstand ist.

Nach einer betont auf Sicherung ausgerichteten Anfangsphase gingen die Gäste praktisch mit einem Doppelschlag in Führung und hatten Pyrmont den Schneid ab gekauft. Marius Westenfeld (19.) erzielte mit einem diagonalen Distanzschuss von der linken Seite die Eldagsener Führung, die zwei Minuten später Rafael Bürst mit einem Freistoß aus 25 Metern ausbauen konnte.

Auch nach der Pause überzeugte Eldagsen mit einer taktisch super disziplinierten Leistung und ließ den Gastgebern überhaupt keine Chance. „Das auf hohem Niveau stehende Spitzenspiel war von beiden Seiten äußerst fair geführt, und die Schiedsrichterleistung muss in diesem Zusammenhang auch einmal gelobt werden“, äußerte Rukavina.

Mit einer Standardsituation, in der die FC-Abwehr nicht den sichersten Eindruck machte, gelang Bad Pyrmont durch Steve Diener (70.) der Anschlusstreffer. Die Eldagsener ließen aber nicht lange mit ihrer Antwort auf sich warten. Nach glänzender Vorarbeit von André Gehrke und klugem Pass auf Alexander Schröder traf dieser aus sechs Metern zur 3:1-Führung für die Gäste.

In der Schlussphase ließ Eldagsen nichts mehr anbrennen und brachte das Spiel erfolgreich über die Zeit, wenngleich Andrzej Matwijow (88.) noch einmal für die Gastgeber zum 2:3-Endstand verkürzen konnte.

„Meine Mannschaft hat ein großartiges Spiel geboten, alle Spieler waren vom Läuferischen her über ihre Grenzen gegangen und boten eine super Leistung“, so Rukavina.

FC Eldagsen: P. Bürst –, Gottschalk (71. Dreyer), Engelhardt, Rathe, Hüsam, M. Westenfeld (75. Siuts), Marx, Gronau, Ibrahim, Schröder, R. Bürst (53. Gehrke).

67 Stunden nach der Begegnung bei der Spvgg. Bad Pyrmont muss die Mannschaft von Trainer Milan Rukavina erneut auf Reisen gehen. Dann steht am Sonntag (15 Uhr) das Auswärtsspiel beim Tabellenneunten, der SSG Halvestorf-Herkendorf, auf dem Programm.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt