×

FC Eldagsen erwartet Spitzenreiter 1. FC Sarstedt

ELDAGSEN. Der FC Eldagsen ist nach sieben Zählern aus den jüngsten drei Partien in der Landesliga-Abstiegsrunde im Aufwind. Am Sonnabend erwarten die Schwarz-Gelben um 16 Uhr mit dem 1. FC Sarstedt den amtierenden Spitzenreiter. Beide Saisonvergleiche in der Südstaffel endeten torlos.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

„Die Sarstedter haben eine sehr gute Mannschaft. Das sieht man schon an den Ergebnissen und dem Blick auf die Tabelle. Sie sind individuell gut besetzt und passen als Team gut zusammen. Sie bringen alles mit, was den Verbleib in der Landesliga rechtfertigt“, sagt Trainer Holger Gehrmann anerkennend.

Die beiden Saisonvergleiche in der Südstaffel endeten torlos. Damit steht es nach 180 Minuten noch 0:0 – ein Indiz für das Aufeinandertreffen gleichwertiger Kontrahenten, bei denen die Tagesform und vielleicht schon ein Treffer entscheidend sein könnten. Daher wollen die Eldagsener an die Leistung vom Spiel in Heeßel (4:0) sowie der zweiten Hälfte in Barsinghausen (1:1) anknüpfen. „Vier Punkte aus den beiden Spielen waren richtig gut. Durch das Gefühl, gewinnen zu können, ist die Stimmung gelöster. Wir wollen auch zu Hause punkten, aber es wird ein hartes Stück Arbeit“, ahnt Gehrmann.

Das könnte Sie auch interessieren...

Im gewohnten 4-1-4-1-System funktionierten die Abläufe besser, doch der taktischen Ausrichtung misst der Coach nicht allzu viel Bedeutung bei: „Ich traue meiner Mannschaft auch jedes andere System zu. Es ist eine Interpretation der einzelnen Positionen und der Frage, wer auf welcher Position spielt. Da horchen wir auch in die Mannschaft hinein. Die Jungs nehmen alles an, was wir ihnen mit auf den Weg geben. Aber wir müssen trotzdem situativ reagieren.“

Beim dritten Duell gegen die Sarstedter dürften beide Mannschaften mit breiter Brust auflaufen. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt rollten die Sarstedter das Feld mit vier Siegen in Folge von hinten auf. Zuletzt feierte die Mannschaft von Ex-Profi Marc Vucinovic in Bückeburg den ersten Auswärtssieg (2:1).

Die Platzherren müssen auf Niklas Dorf (Gelbsperre) und Sandro Padial (Job) verzichten. Zudem ist der Einsatz von Garvin Mulamba fraglich.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt