weather-image
10°

FC Bennigsen holt den ersten Punkt - Bisons mit Kantersieg

Der FC Bennigsen hat seinen ersten Punkt in der 2. Fußball-Kreisklasse Hannover geholt – ausgerechnet gegen den Spitzenreiter.

In dieser Szene rutscht Igor Reysler (r.) zwar aus, insgesamt hatten die Bisons aber keine Mühe mit Alferde um Torben Koyro. Foto: Bertram

2. Kreisklasse Hameln

TSV Bisperode II –

TSV Hachmühlen 1:4 (1:2)

Viertes Spiel, vierter Sieg, vierter Doppelpack von Louis Herrmann. Hachmühlens Torjäger ist derzeit der Schreck der Abwehrreihen der Liga. In Bisperode sorgte er für die ersten beiden Tore (10., 29.). Die Gastgeber verkürzten (35.). Nach zwei Platzverweisen (51., 52.) spielte Hachmühlen 40 Minuten in Überzahl und baute das Ergebnis durch Timo Stumme (76.) und Björn Waldeck (90.) aus.

2. Kreisklasse Hannover:

SC Bison Calenberg –

SC Alferde 7:0 (5:0)

Die ersatzgeschwächten Gäste hatten nichts entgegenzusetzen. Nach dem 1:0 durch Thiemo Plesse (22.) ging es Schlag auf Schlag. Alexander Tschöpe mit einem Hattrick (24., 30., 32.) und Christoph Sander (42./FE) sorgten noch vor der Pause für die Entscheidung. Marvin Benke (75.) und erneut Tschöpe (86.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

FC Bennigsen –

TSV Kirchdorf II 3:3 (2:1)

Albert Zimmermann stand in der ersten Halbzeit im Blickpunkt. Nach der Führung des Tabellenführers (22.) legte er erst für Morteza Ahmadi zum Ausgleich auf (29.), dann für Dominik Harting zum 2:1 (35.) – nur drei Minuten später sah er nach einer Tätlichkeit Rot (38.). Der FCB blieb aber auch in Unterzahl dominierend und machte durch Harting sogar das 3:1 (65.). Als bei Bennigsen die Kräfte nachließen, kam Kirchdorf noch zum Ausgleich (66., 77.).

SV Altenhagen –

FSC Bolzum-Wehm. 1:3 (0:1)

Zu mehr als dem Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 durch Moritz Engelhardt (57.) reichte es für die Gastgeber gegen den Aufstiegsaspiranten nicht. Tim Meyer hatte die größte Chance auf das zweite SVA-Tor, verschoss in der Schlussphase aber einen Elfmeter.

4. Kreisklasse Hannover:

SV Mittelrode –

SG Bredenbeck II 0:4 (0:1)

„Bredenbeck war der erwartet starke Gegner, die Tore fielen aber nach Standardsituationen und individuellen Fehlern“, sagte SVM-Trainer Matthias Mensing. Die Gäste führten nach einer Ecke mit 1:0 (22.), Tony Krause vergab danach zwei gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Bredenbeck für die Vorentscheidung (48.).

SpVg Laatzen III –

Conc. Alvesrode 5:0 (1:0)

Alvesrode fand gegen die spielstarken Gastgeber nie ins Spiel. Bis zur Halbzeit hielten die Gäste zwar noch einigermaßen mit, hatten nach dem Seitenwechsel aber nicht mehr viel entgegenzusetzen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt