×
Fußball-Amateure halten nicht viel von den DFL-Plänen zu zusätzlichen Anstoßzeiten

„Es geht nur ums Geldmachen“

Springe/Bad Münder. Alle neun Spiele in der Fußball-Bundesliga zur gleichen Zeit? Das gibt es nur noch am Ende der Saison. Sonst gilt: Eine Partie am Freitagabend, fünf am Samstagnachmittag, eins am Samstagabend und zwei am Sonntag. Von der Saison 2017/18 an könnte es noch schlimmer werden. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) plant zwei weitere Anstoßzeiten: Jeweils fünf Spiele pro Saison sollen dann sonntagmittags und montagabends angepfiffen werden. Offiziell sollen damit die Teams, die donnerstags in der Europa-League ran müssen, entlastet werden. Fanverbände und Ehrenamtliche aus dem Amateurbereich glauben das allerdings nicht – auch die heimischen Fußballer stehen den neuen Modell skeptisch gegenüber.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

24,25 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt