weather-image
32°
Herren des TV Springe gehen mit Verletzungssorgen in die Hallensaison

Es geht nur um den Klassenerhalt

Tennis (jab). Mit einem Derby starten die Herren des TV Springe in die Hallensaison. Am Sonntag, 10 Uhr, gastiert RW Barsinghausen zum Auftakt in der Verbandsklasse an der Harmsmühlenstraße. Für die Springer geht es dabei in dieser Saison nur um eins: den Klassenerhalt.

Denis Dreiling ist die neue Nummer 1 bei den Herren des TV Sprin

Das gilt nicht nur, weil die Springer als Aufsteiger nun eine Klasse höher spielen als bisher. Mit Heine, den seit Längerem Probleme in der Hüfte plagen, und Florian Mellen, der nach einer Knie-Operation noch nicht wieder vollends fit ist, gehen die beiden Topspieler der letzten Jahre angeschlagen in die Serie. „Mal sehen, ob es geht. Wenn ich spiele, spiele ich an vier“, sagt Heine, der nicht wie bisher an Position zwei, sondern an fünf gemeldet ist. Mellen, bisher die Nummer eins, rückt an Position zwei. Neuer Spitzenspieler ist Denis Dreiling.

An Position drei ist René Sebastian Kienle gemeldet, der aber aus beruflichen Gründen kaum zur Verfügung steht, Nummer vier ist Youngster Steffen Wackenrohr. Einspringen soll Matthias Hanig, der vom TSV Egestorf nach Springe wechselte. „Wir geben unser Bestes. Aber wir müssen realistisch sein: Der Klassenerhalt wird schwer genug“, so Heine.

Eine schwere Saison wartet auch auf die Springer Damen. Die starten am Sonntag (14 Uhr) bei GW Stadthagen II in die 1. Bezirksliga. Nicht mehr dabei ist die bisherige Nummer eins, Christina Katz. Neu im Team ist dafür Charlotte Wiemann. Julia Meyer, Finja Strube, Simone Schönebeck, Paula zu Klampen und Kaya Strube machen die Mannschaft komplett.

Als Aufsteiger schlägt die zweite Herrenmannschaft des TVS in der 1. Bezirksklasse auf. Zum Auftakt reist das Team um Kapitän Marco Narten morgen (16 Uhr) zum MTV Coppenbrügge.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare