weather-image
16°

Es fehlt weiterhin ein Punkt

Springe. Plötzlich stand Maximilian Kolditz im Tor. Wie immer in Unterzahl hatte Sven Lakenmacher, Trainer der Handballfreunde Springe, für den Angriff den Torhüter gegen einen zusätzlichen Feldspieler getauscht. Nur klappte der Wechsel zurück diesmal nicht – und Kolditz in seinem gelben Leibchen dürfte froh gewesen sein, dass der Ball nicht aufs Tor kam. Die Szene passte zum Spiel der HF gegen den Oranienburger HC: Es lief nicht viel zusammen – und am Ende stand eine verdiente 24:27 (12:14)-Heimniederlage der Springer, denen damit weiterhin ein Punkt zur Vizemeisterschaft in der 3. Liga Nord fehlt.

270_008_7695855_spo_volgmann_1_.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt