weather-image
18°
Nettelrede empfängt heute Abend Schlusslicht Preußen Hameln II

Erster Sieg des Jahres ist Pflicht

Fußball (jab). Mit knappen Niederlagen bei Spitzenreiter Klein Berkel und dem Tabellendritten Hagen hat sich der TSV Nettelrede in der Kreisliga Hameln-Pyrmont nach der Winterpause Respekt verschafft. Heute Abend (19 Uhr) sollen aber auch die ersten Punkte im neuen Jahr her. Ein Sieg gegen Schlusslicht Preußen Hameln II ist Pflicht, zumal es am Wochenende zum nächsten Hammergegner geht: Dann gastiert der TSV beim Tabellenzweiten Lachem.

270_008_4271849_spo_matysi.jpg

„Ich bin zuversichtlich, dass wir drei Punkte einfahren“, sagt Nettelredes Trainer Karsten Lüdtke. Alles andere wäre gegen die Preußen-Reserve auch eine Blamage. Ganze vier Punkte haben die überforderten Hamelner bislang geholt, dabei schon 141 Gegentreffer kassiert. Allein 15 schenkten ihnen die Nettelreder im Hinspiel ein: André Matysik und Stefan Schwanz trafen dabei jeweils siebenmal.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt