weather-image
28°
Tischtennis-Bezirksoberligist holt Holtensens Philip Knopp für den verletzten Rolf Moldehn

Erster Schritt zur Verjüngung beim SVA

Tischtennis (jab). Dreimal nur in dieser Saison konnte Rolf Moldehn für Bezirksoberligist SV Altenhagen antreten, sechsmal fehlte er wegen einer Fußverletzung, die ihn möglicherweise noch länger außer Gefecht setzt. „Ich hatte in dieser Saison schon fünf verschiedene Doppelpartner“, stöhnt SVA-Kapitän Kolja Abendroth. Denn an Moldehns Position kamen bislang fünf verschiedene Ersatzspieler aus der zweiten und dritten Mannschaft zum Einsatz. Das soll jetzt ein Ende haben: Die Altenhägener haben Philip Knopp von Kreisliga-Spitzenreiter TTC Holtensen verpflichtet.

Philip Knopp vom TTC Holtensen kommt als Ersatz...

„Wir wollen wieder mal als komplettes Team antreten“, sagt Abendroth. Und: „Wir müssen ja auch mal die Verjüngung einleiten.“ Abendroth und Martin Emrich sind mit Mitte 30 die jüngsten im Team, die Nummer zwei, Andreas Tschöpe, hat die 50 bereits überschritten.

Bis zum Meldeschluss am 22. Dezember halten sich die Altenhägener allerdings noch offen, ob Knopp für die Erste oder die Zweite, die in der 2. Bezirksklasse um den Klassenerhalt kämpft, gemeldet wird – das hängt auch davon ab, wie Moldehns Verletzung verheilt. In jedem Fall ist Knopp aber als fester Ersatzmann für das Bezirksoberligateam eingeplant.

Möglich ist aber auch, dass Moldehn zunächst als Nummer eins in der zweiten Mannschaft einsteigt. Die soll in jedem Fall auf Bezirksebene gehalten werden, um für talentierte junge Spieler interessant zu bleiben, die sich für die Erste empfehlen wollen. Denn noch ist Altenhagen zwar die klare Nummer eins unter der Springer Vereinen, andere Klubs, wie der FC Bennigsen, holen aber auf.

...für den langzeitverletzten Rolf Moldehn. Fotos: jab
  • ...für den langzeitverletzten Rolf Moldehn. Fotos: jab

Die Holtenser verlieren mit Knopp ihren Spitzenspieler. Abendroth ist sicher, dass sie das auf ihrem Weg zurück in die 2. Bezirksklasse nicht aufhalten wird. Nach der Hinrunde hat der verlustpunktfreie TTC bereits sechs Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten VfL Grasdorf V.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare