×

Erst Düsseldorf, dann Porto

Eldagsen. Eine Weltklasse-Rollhockeymannschaft wie den FC Porto gibt es in Deutschland nicht allzu oft zu bestaunen. Am Sonnabend (18 Uhr) gastieren die Portugiesen, die aktuell die Weltrangliste anführen, zum Europapokalspiel bei Germania Herringen. Um diese Zeit werden in der Regel auch die Bundesliga-Heimspiele des SC Bison Calenberg in Eldagsen angepfiffen. Weil die Bisons aber das Spiel in Herringen sehen wollen, haben sie ihre Partie gegen den TuS Düsseldorf-Nord kurzerhand auf 12 Uhr vorverlegt. „Danach fahren wir geschlossen nach Herringen – die Düsseldorfer auch“, sagt Bison-Torjäger Milan Brandt.



Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt