weather-image
16°
Hachmühlen will mal wieder „schön spielen“

Erkämpfte Siege sind gut, herausgespielte noch besser

Fußball (jab). In den unteren Kreisklassen Hameln-Pyrmont steht heute Abend ein Nachholspieltag auf dem Programm. Dabei kommt es zum Derby in Hachmühlen.


1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

TSV Hachmühlen (3. Platz/37 Punkte) – TSV Nettelrede II (8./19). Zwei Siege hat sich Hachmühlen in diesem Jahr auswärts erkämpft. Im ersten Heimspiel 2010 „wollen wir auch mal schön spielen“, sagt TSV-Sprecher Björn Waldeck. Stefan Freutel und Andreas Wicher müssen arbeiten und fehlen bei den Gastgebern.

SF Osterwald (6./27) – Eintracht Nienstedt (1./46). Nach den Sportfreunden warten auf den Spitzenreiter die schweren Aufgaben Salzhemmendorf II (5.) und Hachmühlen (3.). „In Osterwald müssen wir ein Zeichen setzen“, sagt Eintracht-Trainer Peter Hauke, der auf Philipp Polenz verzichten muss. Mirko Cipra und Florian Klandt, versuchen, für das Spiel, ihre Schichten zu tauschen.

MTV Coppenbrügge (10./17) – Friesen Bakede (7./20). Gegen die Topteams Eintracht Hameln und Hachmühlen scheiterten die Friesen jeweils knapp. In Coppenbrügge soll nun der erste Sieg des Jahres her.

2. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

SG Beber-Rohrsen/ Hamelspringe (9./25) – Eintracht Hameln II (3./34). Die Gäste sind klarer Favorit und können mit einem Sieg auf den zweiten Platz vorrücken.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt