×

Emotionen dominieren das Derby

Großburgwedel/Springe. Es ist eine Geschichte, wie sie nur der Sport schreibt. 59 Minuten und 45 Sekunden lang ist Maurice Lungela von der TS Großburgwedel der überragende Spieler im Derby der 3. Handball-Liga gegen die HF Springe. Dann tritt der Rechtsaußen, den die HF nie in den Griff bekommen haben und der schon zwölf Treffer erzielt hat, zum Siebenmeter an – und scheitert an Springes Torwart Jendrik Meyer. Gastgeber Großburgwedel kommt zwar noch einmal an den Ball, aber nicht mehr zum Torwurf. Springe gewinnt 26:25 (15:10) und beendet die Hinrunde als Zweiter mit einem Zähler Rückstand auf Henstedt-Ulzburg. Und während sich die HF-Spieler in den Armen liegen und mit ihren Fans „Auswärtssieg, Auswärtssieg“ skandieren, liegt Lungela etwas abseits auf dem Boden und kann sein Pech nicht fassen.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt