weather-image
23°
Manuela Porcarelli verlässt die Kommandobrücke der HF-Damen / 30 Jahre Spielerin und Trainerin

„Elf schöne Jahre, die ich nie vergessen werde“

Handball. Mit 12 Jahren fand sie zum Handball durch Hans-Rudolph Schmid, spielte bis zur A-Jugend in sämtlichen Jugendmannschaften und danach in der 1. Damenmannschaft, ehe sie dann auf der Kommandobrücke als Trainerin der 1. Damen der Handballfreunde Springe stand. Die Rede ist von Manuela Porcarelli, die am vergangenen Wochenende mit den beiden letzten Punktspielen ihrer Mannschaft in der Regionsoberliga aus dem Traineramt ausgestiegen ist und die Verantwortung künftig in andere Hände geben möchte.

Einen bewegenden Abschied bereite die 1. Damenmannschaft ihrer scheidenden Trainerin Manuela Porcarelli (r.). Teamsprecherin Chr

Autor:

Dieter Gömann


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt