weather-image

Eldagsens Offensive funktioniert schon

ELDAGSEN. Die Bezirksliga-Fußballer des FC Eldagsen haben ihren Titel beim eigenen Vorbereitungsturnier um den Baumgarten-Cup verteidigt. Auch ihr drittes Spiel gewannen sie deutlich: 5:2 (2:1) gegen den TSV Barsinghausen.

Erster Streich von Luca Köneke: Der Eldagsener Neuzugang schraubt sich am Höchsten und trifft zur 1:0-Führung. Foto: Kruse
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Damit hat der Landesliga-Absteiger in seinen bisher vier Testspielen bereits 24 Treffer erzielt. „Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich mit der Vorbereitung sehr zufrieden, aber nicht euphorisch“, sagte FCE-Trainer Holger Gehrmann. Im Angriff strahlen die Eldagsener vor allem durch Neuzugang Luca Köneke vom FC Springe, der jeweils nach Standards das 1:0 und 2:0 köpfte (10., 15.). „Mit ihm und auch mit Milan Brandt sind wir in der Luft nochmal gefährlicher“, so Gehrmann.

Offensiv läuft es bislang also bei den Schwarz-Gelben. „Defensiv haben wir aber noch nicht so viel Druck ausgeübt“, sagte Gehrmann. Barsinghausens Tobias Kienlin bestrafte das mit seinen Toren (40., 51.). Für die Eldagsener sorgten Lucas Brünig (47., 56.) und Lauri Schwitalla (85.) für die weiteren Treffer.

Es war der letzte Test des FCE vor dem Bezirkspokalspiel am Sonnabend gegen die SG Hannover 74. Gestern trainierten die Eldagsener noch einmal, morgen und am Donnerstag stehen weitere Einheiten auf dem Programm.

Das letzte Spiel des Baumgarten-Cups bestritt Kreisligist TSV Nettelrede gegen Germania Egestorf-Langreder II. Bei der 1:2 (1:0)-Niederlage hielt der TSV, der nach den Absagen des FC Springe und des SV Ihme-Roloven eingesprungen war, lange mit. „Aber wir haben vormittags schon trainiert, aber ab der 60. Minute sind wir eingebrochen“, sagte Co-Trainer Andreas Schmidt.

Maik Vogt sorgte für die Nettelreder Pausenführung (25.), Torben Senft nach einem Standard (49.) und einem TSV-Fehler im Spielaufbau (71.) drehte die Partie. „Viel mehr hat unser Torwart nicht zu tun bekommen, wir haben in der Abwehr gut gearbeitet“, so Schmidt.

Die letzten Partien des Kreisturniers fielen aus, da Eldagsen II bei der Stadtmeisterschaft ran musste, und Völksen keine Mannschaft mehr zusammenbekam. Eldagsen II hatte am Freitag mit 0:4 gegen die SG Ronnenberg verloren. „Die waren eine ganze Klasse besser als wir“, sagte FCE-Trainer Karsten Bürst. Zwar fielen die letzten beiden Gegentreffer erst in den finalen fünf Minuten, „aber wir hatten selber keine Torchancen“.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt