weather-image
30°

Eldagsen gewinnt das eigene Turnier

Titelverteidigung gelungen. Die Landesliga-Fußballer des FC Eldagsen haben zum Abschluss des Baumgarten-Cups einen 2:0-Sieg gegen den TSV Barsinghausen gefeiert und sind damit als einziges Team in der Bezirks-Konkurrenz des eigenen Turniers ungeschlagen geblieben.

270_0900_6125_spo_parashivdunsing.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Auf Kreisebene setzte sich der TSV Gestorf souverän mit drei Siegen in drei Spielen durch.

Landesliga-Absteiger Barsinghausen legte sein Augenmerk gegen den FCE auf die Defensive. Die stand bis kurz vor der Pause auch gut, dann nutzte Cesar Parashiv ein Missverständnis in der TSV-Abwehr und erzielte das 1:0. Eldagsen blieb nach dem Seitenwechsel spielbestimmend, der zweite Treffer kam aber mit Glück zustande, als ein Barsinghäuser eine Nemnezi-Flanke ins eigene Tor lenkte. Bis auf einen Schuss von Robin Abram blieb der TSV vorne harmlos. Mit André Gehrke in der Innenverteidigung scheint die FCE-Defensive gegenüber der vorigen Saison allerdings auch an Stabilität zu gewinnen.

Den zweiten Platz sicherte sich der TSV Pattensen mit einem 7:3-Erfolg gegen den FC Springe, der sich in den vorangegangenen Spielen gut verkauft hatte. „Eigentlich sind drei Spiele in so kurzer Zeit gegen solche Gegner eine zu hohe Belastung“, sagte FCS-Coach Ricardo Diaz-Garcia, dem einige Urlauber und angeschlagene Spieler fehlten. „Jetzt ist eine Woche Regeneration angesagt.“ Christian Eilers (2), Georg Schwarz (2), Antonio Petrovic (2) und Nico Liedtke trafen für Pattensen, Ferhat Arslan (2) und Ilfan Sardas für Springe.

Ein Schützenfest feierte auch der TSV Gestorf mit 7:1 gegen den SC Völksen. Sven Mertens (4), Sebastian Kunkel, Tim Müller trafen, hinzu kam ein Eigentor von Frank Klemme. Völksens Ehrentreffer erzielte Jan Pinkerneil. „Das waren keine Härtetests“, so das Turnierfazit von Gestorfs Trainer Peter Baron, „aber zum Start in die Vorbereitung war es perfekt.“ Die Völksener nahmen die klare Niederlage mit Humor: „Wir konzentrieren uns auf die Stadtmeisterschaften“, sagte SCV-Sprecher Markus Heitmüller.

Zweiter des Kreisturniers wurde Eldagsen II durch einen 3:0-Abschlusserfolg gegen Alferde, den Orhan Haci und Marvin Grube (2) für die überlegenen Gastgeber herausschossen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare