weather-image
Damen gewinnen Derby gegen Springe mit 5:1 / Alle TVS-Teams verlieren beim Saisonauftakt

Eldagsen auch ohne Watermeyer souverän

Springe/Eldagsen. Der Saisonauftakt für die Teams des Tennisvereins Springe auf Bezirksebene ging gründlich in die Hose: Es gab ausnahmslos Niederlagen. Die Damen unterlagen etwa im Derby bei Aufsteiger Eldagsen klar mit 1:5.

270_008_7713464_spo_tennis.jpg

Bezirksliga Damen: TV Eldagsen – TV Springe 5:1. Bei den Gastgeberinnen fiel die Nummer 1, Maike Watermeyer, kurzfristig aus. Der Sieg geriet trotzdem nie in Gefahr. Springes Mannschaftsführerin Charlotte Wiemann zur deutlichen Pleite: „Eldagsen war der erwartet schwere Gegner, und wir werden uns in den nächsten Punktspielen auf jeden Fall steigern.“ Statistik: Nadine Marsmann – Katharina Herwig 2:6, 4:6; Chiara Moldehn – Wiemann 6:2, 6:2; Christina Münzberg – Simone Dousa 6:4, 6:3; Nora Holländer – Emilie Duricic 6:1, 6:2; Marsmann/Münzberg – Herwig/Duricic 6:3, 6:2; Moldehn/Holländer – Wiemann/Dousa 6:4, 6:7, 10:8.

Verbandsklasse Herren: RW Hildesheim II – Springe 6:0. Ohne den verhinderten Kapitän Florian Mellen waren die Springer chancenlos. „Hildesheim ist einer der Aufstiegsfavoriten, daher kam die Niederlage nicht sehr überraschend. Wir sind mit unserer Leistung zufrieden und nutzen jetzt die vierwöchige Pause um richtig in Form zu kommen“, sagte die Nummer 2, Steffen Wackenrohr. Springe: Wackenrohr 3:6, 3:6, Jakob Stehr 1:6, 2:6; Daniel Rath 1:6, 0:6; Nikolas Stehr 1:6, 5:7; Wackenrohr/J. Stehr 1:6, 1:6; Rath/ N. Stehr 0:6, 1:6.

Verbandsliga Herren 40: Springe – SG Rodenberg 2:4. Ein Punkt war drin für das neu formierte Springer Team. Ralph Mund verlor sein Einzel an Position 4 erst im dritten Satz. Springe: Andreas Cordes 6:7, 0:6; Dirk Schwesig 6:4, 7:5; Peter Vergin 1:6, 2:6; Mund 1:6, 6:3, 3:6; Cordes/Schwesig 6:4, 6:7, 7:6; Vergin/Mund 0:6, 5:7.

Verbandsklasse Herren 50: TuS Vahrenwald – Springe II 4:2. Berthold Krone und Andreas Jendrock hielten die Gäste in den Einzeln auf Kurs. Die Doppel gingen jedoch klar an Vahrenwald. Springe: Heinz Glauche 0:6, 1:6; Krone 6:2, 6:3; Jendrock 6:4, 0:6, 7:6; Hartmut Retzlaff 2:6, 1:6; Glauche/ Achim Seemann 1:6, 2:6; Krone/Jendrock 3:6, 4:6.

Verbandsliga Herren 55: Springe – Pfeil Broistedt 2:4. Es war ein hart umkämpftes Duell, dass Aufsteiger Springe erst in den beiden knappen Doppeln verlor. Springe: Dietrich zu Klampen 7:6, 7:6; Robert Lasser 5:7, 3:6; Hartmut Retzlaff 6:4, 1:6, 3:6; Uwe Lampe 5:7, 6:3, 6:3; Retzlaff/Lampe 4:6, 4:6; Lasser/Bernt Haverkamp 0:6, 6:2, 2:6.

Nordliga Damen 50: Springe – Oldenburger TeV 2:7. Gegen Oldenburg hatten die Springerinnen eigentlich am ehesten auf einen Sieg spekuliert. Ohne Ulrike Rath, die kurzfristig ausfiel, und mit zwei angeschlagenen Spielerinnen, war aber kein Blumentopf zu gewinnen. Springe: Ines Marx 6:2, 6:1; Marion Meyer 2:6, 5:7; Petra Gatz 2:6, 6:7; Hannelore Niemeyer 2:6, 3:6; Gabriele Plesse 2:6, 6:7; Ulla Hilbert 1:6, 2:6; Marx/Meyer 6:4, 6:1; Gatz/ Niemeier 7:6, 1:6, 8:10; Plesse/ Angelika Kasten 3:6, 4:6.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt