weather-image
10°

Eintracht Nienstedt hofft auf Zählbares in Rusbend

SPRINGE/BAD MÜNDER. Es ist eine Herkulesaufgabe: der Klassenerhalt, den sich Aufsteiger Eintracht Nienstedt in der Bezirksliga 2 der Tischtennis-Herren zum Ziel gesetzt hat. Einen Punkt haben die Nienstedter schon auf dem Konto.

Die Nettelreder um Christian Busse treten morgen in Rusbend an. Foto: Archiv

Autor

Klaus Ritterbusch Reporter

„Das 8:8 beim VfL Hameln könnte für uns in der Schlussabrechnung noch Gold wert sein“, glaubt TSV-Spitzenspieler Christian Busse. Beim punktlosen Tabellenletzten TS Rusbend soll am Freitag das zweite Erfolgserlebnis herausspringen. „Der Gegner ist für mich ein völlig unbeschriebenes Blatt. Der einzige von uns, der gegen Rusbend schon mal gespielt hat, ist Alexander Zick. Aber das ist schon über zehn Jahre her.“ Mit entscheidend wird sein, ob Rusbend mit Hartmut Könemann aufläuft. Die Nummer eins der TS war zuletzt zweimal nicht mit dabei.

In der 1. Bezirksklasse 6 geht der VfV Concordia Alvesrode gegen die Reserve des TTC Helga Hannover als Favorit ins Rennen – trotz des Fehlens von Urlauber Sven Könecke. „Wahrscheinlich werden unsere Gäste mehrfach ersatzgeschwächt an den Start gehen. Sie wollten das Spiel verlegen, wir haben aber leider keinen Ausweichtermin gefunden. Für Sven Könecke setzen wir Peter Stauß aus der zweiten Mannschaft ein“, erklärt Alvesrodes Mannschaftsführer Helge Flügge.

Bei den Damen des TSV Nettelrede läuft es. Mit einem 8:0 beim TSV Hachmühlen II sind sie unter der Woche an die Spitze der Bezirksliga 2 gesprungen. Mit einem Heimsieg gegen die SSG Halvestorf wollen die Nettelrederinnen die Tabellenführung nun festigen. „Gegen die SSG waren es immer enge Spiele, wir sind also gewarnt“, sagt TSV-Sportlerin Annika Kruppe. Unabhängig vom Ergebnis wird nach der Partie gefeiert: Nettelredes Nummer eins Jessica Tschirch hat nämlich am Sonnabend Geburtstag.

Drei Spiele innerhalb von fünf Tagen – auf die zweite Damenmannschaft von Concordia Alvesrode wartet in der Bezirksklasse 6 ein kraftraubendes Programm. Am Mittwoch spielte die VfV-Reserve bei der SV Arnum II. Das Endresultat lag zum Redaktionsschluss noch nicht vor. Freitag kommt es dann zum vereinsinternen Derby gegen die eigene dritte Mannschaft. Und am Sonntag gibt Alvesrode II seine Visitenkarte beim Zweiten SC Hemmingen-Westerfeld ab. Mit fünf Zählern aus den drei Partien würden die Concordinnen sich an die Tabellenspitze setzen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt