weather-image
HF: Rückrundenstart beim Drittletzten

Einstellung soll in Achim nicht das Problem sein

Handball (jab). Das Glück war in den vergangenen Wochen nicht gerade auf der Seite von Fabian Hinz. Im letzten Spiel der Drittliga-Hinrunde in Tarp bekam der Linksaußen der HF Springe den Ellenbogen eines Gegenspielers in die Seite – Hüftprellung und Bluterguss. Die Verletzung verheilte über die Feiertage, doch im Training bekam er vorige Woche wieder einen Ellenbogen ab, diesmal ins Gesicht – leichte Gehirnerschütterung. Im HVN-Pokal am vergangenen Wochenende pausierte er deshalb. Für den Rückrundenstart am heutigen Sonnabend, 19 Uhr, bei der SG Achim/Baden ist er wieder fit: „Einem Einsatz steht nichts im Weg“, sagt Hinz.

270_008_5139192_spo_hinz.jpg

Mit drei Punkten Vorsprung führen die Springer die Tabelle an. Die Gastgeber dagegen kämpfen als Drittletzter gegen den Abstieg. Auf die leichte Schulter wollen die HF Achim deshalb nicht nehmen, verspricht Hinz: „Jeder bei uns weiß, worum es geht. Es ändert nichts an der Einstellung, ob wir gegen Tarp oder Achim spielen.“ Dafür, dass seine Spieler das nicht vergessen, sorgt auch Coach Oleg Kuleshov, der seine Mannschaft in den ersten Einheiten des Jahres gleich hart hat trainieren lassen. „Das war gut so“, sagt Hinz, „wer zu locker anfängt, denkt vielleicht, dass er locker in die ersten Spiele gehen kann.“

So schwer wie im Heimspiel, das sie nach einigen Schwierigkeiten 30:28 gewannen, wollen es die Springer mit Achim nicht noch einmal haben. Die Gastgeber sind aber gerade in eigener Halle, wo sie sieben von bislang insgesamt zehn Punkten holten, immer für eine Überraschung gut. Im Hinspiel hatten die HF vor allem mit den Rückraumschützen Malvin Patzack und Torben Schierenbeck ihre Probleme. Patzack ist wegen eines Auslandsstudiums derzeit nicht dabei, im Rückraum ist die SG aber immer noch gut besetzt: Tobias Freese ist mit 104 Treffern der viertbeste Schütze der Liga.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt